• Jungheinrich AG - Kürzel: JUN3 - ISIN: DE0006219934
    Börse: XETRA / Kursstand: 30,340 €

Woran erkennt man, dass eine Aktie in einem Bärenmarkt/Abwärtstrend gehandelt wird? Die Antwort ist ganz einfach: klassische Kaufsignale funktionieren einfach nicht!

Mit diesem Problem müssen sich Anleger in der Jungheinrich-Aktie schon seit einigen Wochen herumschlagen. Nach einer mehrmonatigen Topbildung ging man Anfang des Jahres in einen Abwärtstrend über. Innerhalb dessen gab es unzählige Versuche, den Spieß umzudrehen und den Abwärtstrend zu beenden. Bisher ist keiner dieser Versuche gelungen und auch aktuell bekleckert man sich nicht mit Ruhm. Obwohl die Aktie an der unteren Trendbegrenzung gehandelt wird, zeigt sich eine nur kleine Stabilisierung.

Um aus dieser Stabilisierung heraus für kurzfristig bullische Impulse zu sorgen, müsste es nachhaltig über 31,60 EUR gehen. Im Anschluss an dieses kleine Kaufsignal könnte eine Erholungsbewegung in Richtung 34 EUR starten. Dort stünde eine nächste Entscheidung an.

Solange dieses Kaufsignal ausbleibt drohen der Jungheinrich-Aktie immer wieder neue Tiefs. Zum aktuellen Zeitpunkt wirkt die Trendbegrenzung jedoch unterstützend, was einen größeren Kurseinbruch verhindern könnte.

Wenn Sie sich für Trading-Know-how im Allgemeinen und kurzfristigen Handel im Speziellen interessieren sind Sie bei mir genau richtig. Folgen Sie mir auf Guidants!

JUNGHEINRICH-Eine-schwache-Vorstellung-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Jungheinrich Aktie