• Jungheinrich AG - Kürzel: JUN3 - ISIN: DE0006219934
    Börse: XETRA / Kursstand: 31,940 €

Das Fazit der jüngsten Betrachtung von Ende Mai ("JUNGHEINRICH - Vorsicht, Rutschgefahr!") lautete:

"Trader sollten sich immer den Weg des geringsten (Chart-) Widerstands gehen und sich daher tendenziell weiterhin auf der Shortseite orientieren. Die Aktie hat hier in den kommenden Tagen und Wochen weiteres Abwärtspotenzial, so lange kein Ausbruch über 36,50 EUR (Tagesschluss) gelingt. Die nächsten Ziele liegen im Bereich 33,80 EUR, danach potenziell 32,50 EUR."

Der MDAX-Wert bewegte sich in den vergangenen Wochen erwartungsgemäß weiter gen Süden und gab um gut 10 % nach. Die 36,50er Marke wurde zu keinem Zeitpunkt wirklich attackiert und die Kursziele auf der Unterseite wurden allesamt erreicht.

Wie ist die aktuelle Chartsituation einzustufen?

Die Aktie befindet sich weiterhin innerhalb eines intakten Abwärtsimpulses. So lange den Bullen kein schneller Konter zurück über die Marke von 33,25 EUR (per Tagesschlusskurs) gelingt, ist ein direkter Durchmarsch in den Bereich 30,50 bis 30,80 EUR zu präferieren.

Oberhalb von 33,25 EUR würde sich die prekäre Chartsituation für die Bullen ein wenig entspannen, richtig bullisch wird das Chartbild jedoch erst bei einem Ausbruch über den Abwärtstrend im Tageschart. Danach sieht es aber aktuell nicht aus - der MDAX-Wert bleibt vorerst klar im Würgegriff der Bären.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

JUNGHEINRICH-Im-Würgegriff-der-Bären-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Jungheinrich Aktie Chartanalyse (Tageschart)