• Just Eat Takeaway.com N.V. - WKN: A2ASAC - ISIN: NL0012015705 - Kurs: 91,500 € (L&S)

80 % mehr Bestellungen und 90 % Zuwachs an Bruttowarenwert im Vergleich zum Vorjahresquartal. Dieses Ergebnis verkündete Just Eat Takeaway gestern. Insgesamt stieg der Bruttowarenwert auf 4,5 Mrd. EUR. Diese Meldung beflügelte den Aktienkurs. Nachdem gestrigen Tagesplus von über 6 % wird auch heute wieder zugekauft. Noch allerdings steht der große Durchbruch auf der To-Do-Liste.

W-Formation erfolgreich aufgelöst

Ingesamt ist die Aktie der Essenslieferdienstes mit Sitz in Amsterdam in den letzten Monaten relativ richtungslos unterwegs. Zwar konnten die Corona-Verluste wieder ausgebügelt und ein neues Allzeithoch bei 110,85 EUR markiert werden, doch seitdem geht befindet sich der Anteilsschein in einer volatilen Seitwärtsphase. Im Februar und März gelang es nun eine kurzfristige Umkehrformation auszubilden. Hierbei handelt es sich um eine W-Formation. Diese konnte durch die gestrigen Aufschläge regelkonform gen Norden aufgelöst wurden. Zudem erfolgte ein Rebreak des EMA50 und EMA200. Durch diese bullische Stärke dürfte es nun zu weiteren Anschlusskäufen kommen und die Abwärtstrendlinie (s. Chart) angelaufen werden.

Hier wird es spannend

Sind die Wertpapiere kurzfristig damit als bullisch einzustufen, ist der mittelfristige Richtungsentscheid noch nicht getroffen. Entscheidend wäre es die abwärts gerichtete Konsolidierung durch einen nachhaltigen Bruch der Abwärtstrendlinie zu verlassen. In diesem Fall wären die Ziele 105 EUR und 110,85 EUR aktiviert und das Einläuten einer neuer Kaufwelle wäre möglich.

Auf Verluste verzichten

Für dieses Szenario wäre der Raum für Kursverluste klar begrenzt. Ein temporärer Rücklauf im Sinne einer Verschnaufpause wäre zulässig, doch größere Verluste würden das Long-Szenario negieren. 87,76 EUR (Nackenlinie der W-Formation) fungiert als erster möglicher Support. Als zweite und gleichzeitig letzte Instanz gilt der Kursbereich um ≈83 EUR, da hier EMA50 und ein Horizontalsupport verlaufen. Mit weiteren Abgaben würde allerdings ein zu großer Rückfall erfolgen und die Bären würden erneut das Kommando übernehmen. 76,14 EUR würde daraufhin erneut ins Visier geraten.

Weitere interessante Artikel:

+20 % in fünf Tagen! Diese SDAX-Aktie dreht gerade richtig auf

Bei dieser Aktie läuft es wieder wie geschmiert

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.