• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.228,350 $/Unze

Anbei der langfristige Goldpreisverlauf mit Markierung des Zyklus.

ANZEIGE

Es gilt zu beachten, dass es sich das Big Picture handelt. Es ist ein langfristig wirkender Zyklus. Laut Zyklus dürfte sich im Jahr 2016 ein markantes langfristiges zyklisches Tief ausgebildet haben. Das läßt allerdings keine Rückschlüsse auf das kurz- und mittelfristige Kursgeschehen zu. Der Goldpreis könnte theoretisch also in den kommenden Wochen, vielleicht sogar Monaten weiter fallen, ohne den Zyklus zu zerstören.

Hinweis in eigener Sache: Nächsten Montag haben wir unsere Traderin "Tippi" (Cordula Lucas) als Special Guest in in der Tradingsendung. Sie ist seit vielen Jahren Vollzeithändlerin und verdient mit dem Handel ihren Lebensunterhalt. Es lohnt sich dabei zu sein.

Details, Sendungsarchiv und kostenlose Anmeldung anbei: https://bnp.godmode-trader.de/


GOLD - Wo drückt der Schuh ? Es sind wieder viele Trader short.

11. Juli 2017 20:35 

Meines Erachtens kann die hohe Leerverkaufsaktivität tendenziell als Kontraindikator gewertet werden, also eher pro Goldpreisstabilisierung. Im Folgenden der Big Picture Chart seit den 1970er Jahren. Dem gewaltigen Goldpreis-Spike bis 1980 schloß sich eine zwei Jahrzehnte andauernde Korrekturphase an. Dem ebenfalls gewaltigen Spike bis 2011 folgt ebenfalls eine bis dato anhaltende Korrektur.

Ziel der technischen Analyse ist es, bestehende Trends auf Stabilität und Umkehrsignale zu bewerten. Ist der Korrektur-Trendkanal intakt oder kündigt sich endlich eine Ausbruchbewegung an ? Taktisch ausgerichtete Marktteilnehmer versuchen nämlich möglichst nicht in ausgedehnten Korrekturphasen mit Positionen im Markt zu stehen. Während einer Korrektur ist der Anleger in besonderem Maße verwundbar.

Bei Gold gibt es zwei maßgebliche Abwärtstrendlinien. Die Chartgrafik zeigt eindrucksvoll, wie der Goldpreis seit Juli 2016 die eine der beiden (rot gestrichelten) Widerstandslinien mehrfach attackiert. Widerstandslinien stehen für die Kraft der Bären und wie unschwer zu erkennen ist, hält besagte Trendinie. Die Bären sind im übergeordneten großen Bild noch zu stark.

Im großen Bild werde ich bei einem überzeugenden Anstieg über 1.300 $ pro Feinunze bullisch. Solange der Goldpreis darunter notiert, kann sich die Korrektur zeitlich und preislich schmerzvoll ausdehnen.

ANZEIGE
Passende Produkte

Name Index/Benchm. Abb.art TER % Bid Ask
ETFS EUR Daily Hedged Physical Gold Gold Swap 0,39 0,00 0,00
ETFS Physical Gold Gold Physisch 0,39 103,00 $ 103,51 $
Gold Bullion Securities Gold Physisch 0,40 0,00 $ 0,00 $
ETC auf DJ-UBS Gold ER Bloomberg Gold Subindex Total Return Future 0,98 20,99 $ 21,09 $
ETFS 2x Daily Long Gold Bloomberg Gold Subindex Total Return Future 0,98 33,93 $ 34,08 $