• KION GROUP AG - Kürzel: KGX - ISIN: DE000KGX8881
    Börse: XETRA / Kursstand: 71,850 €
ANZEIGE

Der Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und im Zusammenhang stehender Dienstleistung trifft mit seinem Produktportfolio den Nerv der Zeit – Industrie 4.0 . Deshalb schien es auch kein Wunder zu sein, dass der MDAX-Konzern vor zwei Wochen gute Quartalszahlen vorlegen konnte. Auch die Übernahme des US-Konkurrenten, Dematic, konnte sich im zweiten Quartal positiv auf den Konzernumsatz auswirken, denn dieser wurde um 50 % auf 2,016 Mrd. EUR gesteigert. Das bereinigte EBIT kletterte um 52,2 % auf 214,2 Mio. EUR.

Die Kion-Aktie befindet sich seit Dezember 2016 in einer starken Aufwärtsbewegung. Startpunkt dieser Bewegung war das Tief vom 2. Dezember 2016 bei 48,10 EUR. Ein knappes halbes Jahr später, am 21. Juni 2017, erreichte die Aktie ein Hoch bei 70,76 EUR. Dieses Hoch konnte am Tag der Q2-Zahlen recht eindrucksvoll unter hohem Volumen, überschritten werden - wenige Tage später erreichte die Aktie ein Allzeithoch bei 75,45 EUR. Doch dann kam es zu ersten Gewinnmitnahmen.


Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!


Die alles entscheidende Frage ist nun, kann das Hoch bei 70,76 EUR verteidigt werden? Der schwache Gesamtmarkt belastet auch die Aktie der Kion-Group. Bisher konnte sich der Titel im Vergleich zu anderen trendstarken Aktien ganz gut halten. Doch sollte das letzte Ausbruchsniveau bei 70,76 EUR nicht halten und infolgedessen die Kursgewinne seit Veröffentlichung der Quartalszahlen abverkauft werden, dann wäre eine leichte Korrektur in Richtung des Aufwärtstrends durchaus denkbar. Zumindest in der Vergangenheit wären Rücksetzer auf frühere Ausbruchsniveaus eine gute Einstiegschance gewesen.

Auch die Schweizer Großbank UBS mahnt bei Kion zur Vorsicht. Ein Analyst stufte die Aktie von „Halten“ auf „Verkaufen“ und senkte das Kursziel auf 66 EUR.

KION-Die-Schwäche-Kaufen-Chartanalyse-Frederik-Geiger-GodmodeTrader.de-1
KION-Aktie