• KION GROUP AG - Kürzel: KGX - ISIN: DE000KGX8881
    Börse: XETRA / Kursstand: 44,900 €

Innerhalb des mehrmonatigen Bärenmarktes kommt es zum Rückfall aus dem Abwärtstrendkanal nach unten, was als sehr bärisches Zeichen zu verstehen ist. Die Situation ist weiterhin als kritisch zu bewerten, für Antizykliker scheint die Zeit auch noch nicht gekommen zu sein. Es fehlen einfach noch Hinweise auf eine bevorstehende Trendwende.

ANZEIGE

Solche Hinweise auf ein mögliches Ende der Abwärtsbewegung wären neben Umkehrmustern auch stark erhöhte Umsätze. Sofern der Kanalbruch jetzt nicht sofort wieder rückgängig gemacht wird, könnte sich der beschleunigte Abverkauf noch bis in den Bereich von 40,00 - 40,50 EUR hinziehen. Dort liegt die wichtige Unterstützung, welche für eine Bodenbildung herhalten könnte.

Kommt es jetzt zu einer Rückkehr in den Kanal, wäre mit einem Anstieg über 48,50 EUR per Tagesschluss eine Erholung in Richtung 51,58 EUR denkbar. Erst oberhalb von 51,58 EUR hellt sich das angeschlagene Bild wieder deutlich auf, größere Kaufsignale entstehen oberhalb von 55,30 EUR.

Zum "abfischen" noch warten!

Ein antizyklisches, spekulatives Tradingsetup wäre ein Longeinstieg im Bereich von 40,00 - 40,50 EUR mit einer Absicherung unterhalb von z.B. 39,50 EUR per Tagesschluss. Tradingziele liegen anschließend bei ca. 45,00 und 48,00 EUR. Rutscht die Aktie direkt darunter zurück, liegt bei 36,50 EUR die nächste antizyklische Kaufzone.

KION GROUP AG Chartanalyse