Klöckner & Co. - WKN: KC0100 - ISIN: DE000KC01000

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 10,12 Euro

    Rückblick: Mehr als nur in einer Verkaufswelle steckten die Aktien von Klöckner Ende Juli / Anfang August. Vielmehr kam es hier zu einem massiven Kurseinbruch, in dem die Aktie innerhalb weniger Tage weit mehr als 50% an Kurswert verlor. Erst an der Unterstützung bei 9,22 Euro konnte dieser Abverkauf dann gestoppt und zumindest eine seitwärts gerichtete Konsolidierung eingeleitet werden.

    Mit dieser ist zwar der Crash in der bisherigen Form beendet worden, am bärischen Chartbild aber hat dies bisher wenig geändert. So befindet sich die Aktie übergeordnet weiter in einem Abwärtstrend und potentielle Käufer sehen sich nun bei 11,68 Euro bis ca. 12,00 Euro einem ersten Widerstandsbereich gegenüber. Diesem folgen dann bei 14,39 Euro und 17,44 Euro weitere Widerstände, unterhalb dessen selbst ein direkter Anstieg mittelfristig immer noch als Erholungen, wenn auch als deutliche, zu werten wäre.

    Charttechnischer Ausblick: Interessierte Käufer in der Klöckner Aktie sollten sich derzeit noch zurückhalten, denn unterhalb von 12,00 Euro bleiben die Risiken auf der Longseite hoch. So könnte sich der laufende Abwärtstrend weiter fortsetzen, was durch einen Ausbruch unter 9,22 Euro bestätigt werden würde. Kursverluste bis auf 7,31 Euro könnten dann folgen.

    Ein Ausbruch über 12,00 Euro hingegen ließe zumindest kurzfristig eine Verbesserung im Chartbild erkennen. Die nächsten Widerstände bei 14,39 Euro könnten dann angelaufen werden.

    Kursverlauf vom 27.12.2010 bis 09.09.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert