• Klöckner & Co SE - Kürzel: KCO - ISIN: DE000KC01000
    Börse: XETRA / Kursstand: 5,980 €

Nach dem Vollenden eines großen Doppelbodens als langfristige Bodenformation kommt es jetzt zu einem zweiten Pullback an das Ausbruchslevel. Die Klöckner-Aktie sitzt erneut auf die Kreuzunterstützung aus Triggerlinie des Doppelbodens (schwarz) sowie den beiden sich schneidenden gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200 auf. Hier könnte sich die Marschrichtung für die kommenden Tage und Wochen entscheiden. Dieses zentrale Unterstützungskreuz wird gekauft, die Aktie prallt nach oben hin ab.

Bullen müssen jetzt liefern

Am zentralen Unterstützungskreuz müssen sich die Käufer jetzt wieder zeigen. Demnach könnten erneut Longeinstiege interessant sein, da Absicherungen eng unterhalb des Unterstützungskreuzes möglich wären. Vom aktuellen Preisniveau aus könnte ein neuer Anlauf auf das offene Gap zwischen 6,54 und 6,90 EUR folgen. Oberhalb von 7 EUR entstehen dann per Tagesschluss weitere Kaufsignale für einen Anstieg bis 8,10 und 8,70 - 8,80 EUR.

Exklusive Streams, innovative Widgets, spezielle Funktionen: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Rutscht das Papier hingegen unter 5,78 EUR per Tages- und Wochenschluss zurück, wären Longpositionen zunächst nicht mehr interessant. Abgaben bis 5,40 - 5,50 könnten folgen. Unterhalb von 5,30 EUR entstehen per Tagesschluss Verkaufssignale, dann wäre der Wert anfällig für Abgaben in Richtung 4,39 - 4,50 EUR.

Auch interessant:

DEUTSCHE BÖRSE - Bald ein neues Allzeithoch?

KLÖCKNER-Erneuter-Härtetest-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Klöckner Aktie