• Klöckner & Co SE - Kürzel: KCO - ISIN: DE000KC01000
    Börse: XETRA / Kursstand: 10,50 €

Jandayanews: Klöckner & Co verfehlt im dritten Quartal mit einem Umsatz von €1,6 Mrd (VJ: €1,8 Mrd) die Analystenschätzungen von €1,7 Mrd. EBITDA mit €36 Mio (VJ: €18 Mio) und Nettogewinn nach Anteilen Dritter mit -€11 Mio (VJ: -€28 Mio) im Rahmen der Erwartungen. – und was macht die Aktie? Vorbörslich springt der Kurs um mehr als 3% an! Wie passt das zusammen? Immerhin liegen entscheidende Unternehmensdaten lediglich im Rahmen der Erwartungen und der Umsatz blieb sogar hinter diesen zurück, aber trotzdem steigt der Kurs. Dies ließe sich damit begründen, dass anscheinend nicht wenige Marktteilnehmer mit schlechteren Meldungen gerechnet haben und nachdem diese Anspannung nun abgefallen ist, beherzt zugreifen.

Charttechnisch könnte dies ein Schritt in Richtung neuer Kaufwelle sein, denn seit Wochen konsolidiert der Kurs seitwärts. Aber erst wenn es nachhaltig über ca. 11,10 Euro geht, wäre wieder ein wenig mehr Platz bis auf 12,33 Euro, wo dann aber gleich die nächste Herausforderung auf die Bullen warten würde.

Wird die derzeitige Range bärisch verlassen, was bei einem Rückfall unter 9,65 Euro der Fall wäre, dürfte eine Stopplosswelle die Kurse bis auf 8,80 oder gar 8,04 Euro drücken.

Kursverlauf vom 17.10.2011 bis 05.11.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Klöckner-Quartalszahlen-als-neuer-Impuls-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Klöckner