Der Monat September ist de facto vorbei, Zeit, auch einmal einen längerfristigen Blick auf die Klöckner-Aktie zu werfen. Das Chartbild dieser zeigt dabei eine durchaus interessante Entwicklung. Gleich zwei potentielle Bodenformationen lassen sich hier ausmachen. Einerseits bestünde die Möglichkeit einer inversen SKS-Formation und andererseits liegt der Kopf dieser nahe der langfristigen Unterstützung bei 5,57 Euro. Diese könnte für ein Doppeltief herhalten, welches ebenfalls bullisch zu werten wäre.

Soweit zur Theorie oder vielmehr zum Wunschdenken so manch eines Investors. Noch muss jedoch festgehalten werden, dass diese Formationen zwar möglich, aber eben noch nicht durch entsprechende Kaufsignale bestätigt worden sind. Dafür müssten die Kurse schon über 12,33 Euro klettern, womit weiteres Aufwärtspotential bis auf 25,64 Euro frei werden würde.

Unterhalb von 8,04 Euro aber wäre die SKS-Formation zunächst Makulatur und ein Test der 5,57iger Unterstützung müsste eingeplant werden.

Kursverlauf vom 01.06.2006 bis 30.09.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Monat)