Der koreanische Leitindex [Link "KOSPI" auf beta.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar] sollte zuletzt auf 2.033 und 2.063 Punkte ansteigen. Das erste Ziel wurde abgearbeitet, das zweite um 11 Punkte verfehlt. Seither herrscht im Index Verkaufsdruck. Der EMA50 ist bereits unterschritten, der KOSPI nimmt direkten Kurs auf die Kreuzunterstützung aus EMA200 und dem Tief bei 1.963 Punkten. Hier sollte zumindest eine technische Gegenreaktion möglich sein.

Hält der Aufwärtstrend nicht, würden die Bären das Ruder übernehmen und der Index dürfte zunächst bis auf 1.930 Punkte fallen. Darunter wäre mit einem Sell-off auf 1.856 Punkte zu rechnen.

Der Widerstand um 2.060 Punkte wurde mit dem zweiten Hoch knapp darunter noch einmal untermauert und hat es auch im langfristigen Bild in sich. Ein Ausbruch über diese massive Hürde käme einem technischen Befreiungsschlag gleich und könnte den Index auf 2.192 und 2.231 Punkte führen. Bislang ist das aber noch Zukunftsmusik.

Kursverlauf vom 28.05.2013 bis 04.12.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

KOSPI-EMA200-im-Blick-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1