Die Aktie von Kraft Heinz hatte ich im vergangenen Jahr analytisch recht gut im Griff. Seit dem Sommer erschien allerdings kein Update mehr. Denn erneut war der Titel an einer wichtigen charttechnischen Hürde gescheitert. Aber der Wert war dennoch stark nachgefragt im Rahmen unser Wunschanalysen-Videoreihe.

Heute meldete der Nahrungsmittelkonzern die Zahlen für das abgelaufene vierte Quartal 2020 und das Gesamtjahr 2020. Mit einem Gewinn je Aktie von 0,80 USD toppte das Management die Marktschätzung um 0,06 USD. Der Umsatz fiel mit 6,94 Mrd. USD ebenfalls über dem Konsens von 6,82 Mrd. USD aus. Auf Gesamtjahressicht stieg der Umsatz von 24,98 Mrd. auf 26,19 Mrd. USD. Bereinigt legte der Gewinn je Aktie leicht von 2,85 auf 2,88 USD zu.

Das Management von Kraft Heinz gab auch bekannt, dass es das Segment "Nüsse" an Hormel Foods veräußern werde. Der Erlös dürfte sich auf 3,35 Mrd. USD belaufen, die Transaktion soll noch im ersten Halbjahr abgeschlossen werden. Erfreulich: Auch weiterhin wird Kraft Heinz eine Quartalsdividende von 0,40 USD je Aktie zahlen. Damit beträgt die Dividendenrendite der Aktie gute 4,4 %.

Der Ausblick auf das erste Quartal fällt verhalten aus. Die Verantwortlichen rechnen mit einem leichten Zuwachs der Erlöse und einem EBITDA, welches im mittleren einstelligen Prozentbereich gegenüber dem Q1 2020 zulegen soll. Das erste Quartal 2020 war aber auch sehr stark ausgefallen.

Wir blicken aus charttechnischer Sicht zunächst auf die Monatsdarstellung. Die Aktie ist seit Jahren schwach unterwegs. 2019 geriet der Titel extrem unter die Räder und riss ein riesiges Gap im Chart, dessen untere Begrenzung bei 36,00 USD notiert. Exakt dieses Kursniveau wirkte in den vergangenen Monaten als Widerstand. Doch nun kommt auch eine Abwärtstrendvariante hinzu, die bei 36,00 USD verläuft. Kann der Wert dieses Widerstandsbollwerk im x-ten Versuch endlich aufknacken, besteht deutliches Aufwärtspotenzial und eine Bodenbildung über die Jahre 2019 bis 2021 könnte abgeschlossen werden.

KRAFT-HEINZ-Die-Mauer-muss-weg-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Kraft-Heinz-Aktie (Monatschart)

Der Tageschart zeigt die Widerstandszone zwischen 36,00 und 36,37 USD noch einmal unter der Lupe. Die Bullen müssen die heutige Dynamik unbedingt aufrechterhalten und im Idealfall im Vollsprint durchziehen. Ziele könnten dann mittelfristig bei 41,60 USD und langfristig bei 47,85 USD liegen. Absicherungen bieten sich unter 31,60 USD oder etwas enger unter dem Tief bei 32,73 USD an. Sollten diese Kursniveaus reißen, droht die nächste Ehrenrunde unter der Hürde bei 36,00 USD.


Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren!


Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 26,11 24,87 24,73
Ergebnis je Aktie in USD 2,80 2,46 2,56
KGV 13 15 14
Dividende je Aktie in USD 1,60 1,60 1,60
Dividendenrendite 4,44 % 4,44 % 4,44 %
*e = erwartet
KRAFT-HEINZ-Die-Mauer-muss-weg-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Kraft-Heinz-Aktie