• Kroger Co., The - Kürzel: KOG - ISIN: US5010441013
    Börse: NYSE / Kursstand: 45,139 $

Stopps sind unter Tradern ja höchst umstritten. Die eine Seite hält überhaupt nichts davon, mit festen Absicherungen zu arbeiten. Die anderen schwören regelrecht darauf. Nur so könne das Risiko sinnvoll begrenzt werden. In unseren Analysen geben wir in der Regel Stoppniveaus an oder zumindest Marken, über bzw. unter denen Alternativszenarien greifen. Diese Alternativen sind grau im Chart markiert.

Bei der Kroger-Aktie werden alle Kritiker fester Stopps ein Schmunzeln im Gesicht haben. Denn ärgerlicher konnte es beim in der Vorwoche vorgestellten Ausbruchssetup wirklich nicht laufen. Die Aktie löste die beschriebene Flagge zunächst zur Oberseite auf und markierte ein neues Verlaufshoch. Dabei schaffte sie es aber nicht, das Idealziel abzuarbeiten. Vielmehr folgte ein scharfer Rücksetzer, nicht nur an, sondern auch in und schlussendlich unter die Flagge, womit gestern der Stopp griff. Der Wert schloss nur wenige Cent über dem Tagestief, geht heute aber regelrecht durch die Decke. Die gemeldeten Quartalszahlen werden vom Markt positiv bewertet.

Im Detail verdiente die Lebensmittel-Supermarktkette, an der Starinvestor Warren Buffett gut 8 % der Aktien hält, im dritten Quartal 0,78 USD je Aktie und damit 10 % mehr als noch im Vorjahreszeitraum. Die Wall Street hatte nur mit einem Ergebnis von 0,66 USD je Aktie gerechnet. Der Umsatz stieg um gut 7 % auf 31,9 Mrd. USD. Auch hier lag der Konsens mit 31,2 Mrd. USD niedriger. Besonders erfreulich: Das Management hat die Prognose für den Jahresgewinn angehoben und erwartet nun ein Ergebnis zwischen 3,40 und 3,50 USD je Aktie nach zuvor 3,25 bis 3,35 USD je Aktie.

Das prozentual zweistellige Kursplus der Aktie kann sich sehen lassen. Sie schließt heute bei 45,21 USD eine Kurslücke im Chart, die nur unweit des usprünglichen Tradingziels bei 46 USD notierte. Dort könnte es nun zu einer Konsolidierung kommen. Verläuft diese flach, wäre oberhalb von 40,18 USD ein Erreichen des Allzeithochs bei 47,99 USD denkbar.

Fazit: Der wilde Haken bei Kroger war gemessen am ursprünglichen Setup tradingtechnisch nicht durchhaltbar. Hinzu kam das heutige Eventrisiko. Investoren wie Warren Buffett werden darüber wiederum nur müde lächeln und können sich eventuell schon bald über neue Allzeithochs bei der Kroger-Aktie freuen.

Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 132,50 136,07 138,28
Ergebnis je Aktie in USD 3,27 3,34 3,24
KGV 14 14 14
Dividende je Aktie in USD 0,70 0,79 0,87
Dividendenrendite 1,55 % 1,74 % 1,92 %
*e = erwartet
KROGER-Zum-Glück-ist-Warren-Buffett-kein-Trader-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Kroger-Aktie

comdirect Aktionsadvent

Mit jedem Trade von Morgan Stanley Derivaten bis 31.12. Gewinnchance sichern. Zu gewinnen gibt es 50 iPhones 13 sowie 500 JB Kopfhörer. Jetzt teilnehmen.