• KRONES AG - Kürzel: KRN - ISIN: DE0006335003
    Börse: XETRA / Kursstand: 82,100 €

Gleich dreimal in Folge scheiterte die Krones-Aktie in den Monaten August und September am Widerstand bei 90,45 EUR. Der erste und dritte Rücksetzer fiel jeweils heftig aus. Am 20. September erfolgte der Test des EMA50, der auch in den Monaten zuvor stets gehalten hatte. Doch die Bullen nahmen ihre Chance nur halb wahr, leiteten eine Erholung ein, die aber deutlich unter der Hürde bei 90,45 EUR endete.

In dieser Woche rauscht der Wert nicht nur unter das Tief bei 85,30 EUR, sondern zugleich auch durch den EMA50 und eine Aufwärtstrendvairante seit März. Mit einem Down-Gap beschleunigt sich die heutige Abwärtsbewegung, zudem wird ein Doppeltop im Chart aktiviert, da das Tief bei 83,15 EUR unterschritten ist. Erholungen sind zwar möglich, solange die Aktie aber unter den beschriebenen Supports notiert, sind weitere Kursverluste wahrscheinlicher.

Ein interessanter Zielbereich liegt in Form ehemaliger Ausbruchsniveaus zwischen 78,35 und 77,40 EUR. Dort wird in Kürze auch der EMA200 auftreffen. Interessierte Anleger können sich folglich dort nach möglichen Umkehrsignalen umsehen. Der Trigger des Doppeltops bei 83,15 EUR dient nun als Widerstand, darüber notiert bei 84,15 EUR ein Kurslücke im Chart.

Stärkere prozyklische Kaufsignale wären Stand jetzt erst über 90,45 EUR aktiviert. In diesem Szenario könnte die Aktie über 94,52 EUR wieder dreistellige Kurse erreichen. Bei 100,35 EUR notiert eine wichtige langfristige Abrisskante im Chart.

Fazit: Die Krones-Aktie hat in dieser Woche eine Reihe an Verkaufssignalen ausgelöst. Der Weg des geringeren Widerstands zeigt nun abwärts in Richtung 78,35 bis 77,40 EUR.

Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. EUR 3,32 3,59 3,80
Ergebnis je Aktie in EUR -2,52 3,57 4,88
KGV - 23 17
Dividende je Aktie in EUR 0,06 0,92 1,40
Dividendenrendite 0,07 % 1,12 % 1,71 %
*e = erwartet
KRONES-Die-Flasche-ist-leer-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Krones-Aktie

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!