Grund für die schlagartigen Käufe war die heutige Meldung über einen möglichen Teilverkauf oder Börsengang des Amerika-Geschäfts des Unternehmens. Diese Schlagzeile sorgte für Euphorie bei den Anlegern und direkte Käufe. Könnte jetzt hier eine kurzfristige Tradingchance entstehen?

K+S will seine Strategie 2030 forcieren und könnte dabei sein US-Geschäft entweder verkaufen, oder an die Börse bringen um Werte zu generieren und Schulden abzubauen.

Quelle: Guidants News

Charttechnischer Ausblick

Die heutigen Käufe waren tatsächlich von großer Bedeutung für das aktuelle Chartbild. Nach den jüngsten starken Abverkäufen schien es, als würde die Verkaufswelle zumindest abzuflachen. Interessanterweise vollzog sich dieses Abflachen an der psyhchologisch bedeutenden und letzten verbleibenden zweistelligen Marke bei 10 EUR. Noch heute Vormittag sah es jedoch so aus, als würden die Verkäufe erneut an Dynamik gewinnen und sich das Trauerspiel des Wertpapiers fortsetzen. Die heutige Meldung bringt jedoch überraschend Hoffnung in den Chartverlauf. Durch die heutigen Kursgewinne könnte tatsächlich eine zumindest kleine temporäre Bodenbildung abgeschlossen sein und die Anleger neuen Mut schöpfen. Ein weiterer Indiz für eine folgende Erholung ist das hohe Volumen, unter dem das heutige Plus zustande kam.

Sind also die heutigen Käufe kein Strohfeuer und es folgen Anschlusskäufe, so wäre ein erstes Kursziel einer Erhoung die 12 EUR-Marke. In diesem Bereich verläuft ein horizontaler Widerstand und knapp darunter der EMA50. Deshalb sollten hier zumindest Teilgewinnmitnahmen erfolgen. Alternativ kann es auch ein weiteres Mal zu einem Rücksetzer kommen. Solange dieser die 10 EUR-Marke nicht unterschreitet, ist die Möglichkeit einer Aufwärtsbewegung weiterhin intakt. Sinnvollerweise sollte beim Handeln dieses Tradingsetups der STOP knapp unter 10 EUR gelegt werden.

Doch VORSICHT! Der Anteilsschein ist nach wie vor fest in den Händen der Bären. Deshalb sollte dieses Setup als sehr spekulativ angesehen werden. Werden die heutigen Kursgewinne wieder pulverisiert und der Kurs bewegt sich unter den Bereich bei 10 EUR, so wäre die nächste Haltestation vermutlich das Level bei 9 EUR.

K-S-Die-Bullen-geben-ein-Lebenszeichen-von-sich-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
K+S-Aktie