Als Aktionär von K+S ist man eins gewohnt: Abwinken. Seit Jahren ist die Aktie bekannt für ihre konstanten Kursverluste. Corona verschärfte noch einmal diese Verkaufswelle und sorgte für einen freien Fall. Von diesem konnte sich die Aktie nicht V-förmig erholen, sondern ist seither um eine Bodenbildung bemüht. Die heutigen Kursgewinne könnten nun den entscheidenden Impuls liefern, vorausgesetzt die Gewinne können gehalten werden.

Tagesschlusskurs entscheidend

Mit den heutigen Aufschlägen katapultiert sich die Aktie auf Platz 1 im SDAX. Weiterhin wurde mit diesen Käufen der horizontale Widerstand bei 6,38 EUR durchbrochen und der EMA50 verteidigt, womit aus technischer Sicht ein Kaufsignal entsteht. Wohlgemerkt auf kurzfristige Sicht, da übergeordnet nach wie vor der Abwärtstrend besteht. Dafür müssen jedoch die Kursgewinne im Tagesverlauf gehalten, da ansonsten nach wie vor der Widerstand als nicht überwunden gilt.

Bleibt es jedoch dabei und der Anteilsschein schließt zum Handelsende über 6,38 EUR, so stehen die Chancen für weitere Anschlusskäufe gut. Auf kurze Sicht sind dann Gewinne bis 7,44 EUR möglich. Hier lauert die nächste Hürde. Würde sogar ein Anstieg über dieses Level gelingen, liegt das Maximalziel bei 8 EUR, doch dafür müssten die Bullen schon einiges an Performance an den Tag legen.

Bei der K+S-Aktie ist jedoch erfahrungsgemäß die Gefahr eines Fehlausbruchs und des erneuten Abtauchens nicht zu verachten. Scheitert der Ausbruch, fällt der EMA50 zurück in die Hände der Verkäufer und der Aufwärtstrend wird gebrochen, so muss das neue Ziel auf der Südseite gesucht werden. 5 EUR wird dann erneut in den Mittelpunkt gerückt werden.

K-S-Entsteht-hier-tatsächlich-ein-Kaufsignal-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
K+S - Aktie

Weitere interessante Artikel:

WACKER CHEMIE - Wenn die Konkurrenz explodiert

AMERICAN EXPRESS - Können die Quartalszahlen helfen?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.