Folgende Neuigkeiten sorgten bei der K+S-Aktie heute für gute Stimmung:

K+S Aktiengesellschaft: Bundeskartellamt erteilt Freigabe für REKS-Joint Venture; Einmalertrag und Barmittelzufluss noch im Geschäftsjahr 2021 erwartet.

K+S: Einmalertrag in Höhe von rund €200 Mio im laufenden 4. Quartal erwartet; Barmittelzufluss von insgesamt rund €90 Mio vor Steuern; 2021 Ebitda von rund €830 Mio (VJ: €267 Mio) und leicht positiver freier Cashflow erwartet.

Quelle: Guidants News

Mit diesem News im Rücken springt die Aktie an und erreicht kurzzeitig sogar die 16-EUR-Marke. Wie bereits in der letzten Betrachtung geschildert, könnte dies das Eintrittstor für eine weitere Welle von Aufschlägen darstellen.

Ein letzter Rallymove?

Seit Ende letzten Jahres feiert der als jahrelange verpöhnte Underperformer sein Comeback. Notierte die Aktie 2020 noch bei 5 EUR, so wird wie bereits geschildert aktuell die 16 EUR-Marke attackiert. Während dieser Rallybewegung kam es immer wieder zu kurzzeitigen Zwischenkorrekturen, doch ein mittelfristiger Rücklauf blieb bisher aus. Der Anlauf auf die 16-EUR-Marke und dem damit verbundenen Widerstandsbereich bietet sich hierfür aus technischer Sicht an, trotz übergeordneter Kaufdynamik und Rallybewegung und positivem Newsflow. Als Sell-Trigger kann hierbei der EMA50 angesehen werden, da jener in den vergangenen Monaten als wichtigste Stürze galt.

Vorher allerdings liegt das Kurszepter weiter in der Hand der Bullen. Gelingt es per Tagesschlusskurs das 16-EUR-Level zu knacken, so liegt das "finale" Kursziel bei 18,61 EUR (s. vorherige Betrachtung). Würde sich eine Kaufwelle bis zu diesen Preisebenen erstrecken, wäre allerdings hier mit einer größeren Korrektur zu rechnen.


Fazit: Durch die heutigen News setzt die K+S-Aktie zum nächsten Kaufsignal an. Also weiterhin positive Aussichten für die Bullen, wobei das Risiko einer Korrektur ebenfalls wächst. In diesem Zusammenhang sollte ein Auge auf den EMa50 geworfen werden, da ein Bruch dessen für einen größeren Korrekturimpuls sorgen dürfte.


K+S - Aktie

Weitere interessante Artikel:

EBAY - Entscheidungstage für die Aktie

HIGH FIVE - Fünf deutsche Aktien für fünf Shorts

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.