In der K+S-Aktie wird heute ordentlich gekauft, womit sich in dieser eine kleine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation ausmachen lässt. Die Nackenlinie dieses bullischen Kursmusters liegt im Bereich von 14,40 EUR und wurde heute bereits überwunden. Dabei scheint sogar ein Ausbruch per Tagesschluss gelingen zu können.

WERBUNG

Sie wollen die Erholungschance in K+S traden? Warum nicht gleich aus Guidants heraus? Eine Plattform für alles – auch das Trading. Jetzt nahtlos aus Guidants heraus handeln!

Aus der Formation heraus lassen sich rechnerisch Kursziele bei 15,21, 15,74 und sogar bei 16,64 EUR ableiten. Dafür muss jedoch der Widerstandsbereich ab 14,60 EUR überwunden werden. Immerhin stellte diese Marke seit Ende 2018 eine wichtige Unterstützung dar, die erst Anfang August bärisch gebrochen wurde. Die Bullen könnten also trotz der guten Ausgangsbasis in den nächsten Tagen noch einige Probleme bekommen. Entsprechend engmaschig ist das Kursgeschehen zu verfolgen.

Update: Getrieben wird die heutige Kaufwelle auch von News. K+S verlängert Vorstandsmandate von CEO Lohr und CFO Boeckers. Anleger scheinen dies positiv zu sehen.

K-S-mit-kleinem-Comeback-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
K+S Aktiengesellschaft