Die letzte Analyse "K+S kann wieder nicht überzeugen" diente als Vorlage für einen Trade in unserem Wikifolio GodmodeTrader Swingtrading, nachdem noch am Tag der Analyse der Trigger für die Bären unterschritten und das Verkaufssignal aktiviert wurde. Am Folgetag wurde beim bärischen Rücklauf an das Ausbruchslevel bei 16,85 - 17,00 EUR eine Shortpositionierung eingegangen und in den folgenden Handelstagen Stück für Stück im Gewinn verkauft. Die letzten Teilpositionen wurden heute aufgelöst, nachdem die Aktie das Abwärtsziel bei 15,00 - 15,10 EUR so gut wie erreicht hat.

ANZEIGE

Ausgehend vom dort gelegenen 2013er Tief bzw. vom 208er Tief bei 14,605 EUR könnte es zu einer technischen Gegenbewegung nach oben hin kommen. Ob die Kraft für eine Trendwende reicht, bleibt fraglich. Die Aktie ist ein Underperformer, die Kursmuster des letzten halben Jahres sind bärisch zu werten.

Rutscht K+S auch nachhaltig unter 14,60 EUR ab, droht ein weiteres, großes Verkaufssignal mit ersten Zielen bei 12,80 - 13,00 EUR. Ein Anstieg per Tagesschluss über 16,20 EUR hingegen würde eine Erholung bis 16,85 - 17,00 EUR und darüber hinaus ggf. 17,60 - 17,70 und 18,60 - 19,00 EUR möglich machen.

K-S-Perfekt-umgesetzt-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
K+S Aktie