• KSB SE & Co. KGaA - Kürzel: KSB - ISIN: DE0006292006
    Börse: XETRA / Kursstand: 278,000 €
  • KSB SE & Co. KGaA - Kürzel: KSB3 - ISIN: DE0006292030
    Börse: XETRA / Kursstand: 274,000 €

Wäre der Aktienmarkt eine Person und ich würde ein Gespräch mit ihm führen, könnte das heute in etwa so ablaufen. Ich: "Was hältst du von der KSB-Aktie? Das Unternehmen entwickelt sich in diesem Jahr mehr als ordentlich oder was denkst du?" Markt: "KSB? Das ist ein Zykliker, die mag ich aktuell generell nicht." Ich: "Also das Management hat heute die Jahresprognose bestätigt und das EBIT im ersten Halbjahr mehr als verdoppelt, und das im aktuellen Marktumfeld. Das ist doch prima!" Markt: "ZYKLIKER!!!"

Die Turnaround-Story bei KSB habe ich in einer Godmode-PRO-Besprechung Anfang April ausführlich erläutert. Die Aktie entwickelte sich, wenn auch sehr zäh, schlussendlich in die richtige Richtung. Am Widerstand und zugleich am Ziel bei 347 EUR war aber Schluss mit der Erholung. Seither fällt der Kurs wieder wie ein Stein. Der Kursrutsch ist wohl vorrangig darauf zurückzuführen, dass der Markt derzeit zyklische Aktien meidet wie der Teufel das Weihwasser. Denn unternehmensspezifisch läuft es wieder sehr gut bei KSB, das zeigt klar der heute veröffentlichte Halbjahresbericht.

Demnach erhöhte sich der Auftragseingang um 9,4 % oder 111,9 Mio. EUR auf 1,31 Mrd. EUR. Der Konzernumsatz stieg um 8,3 % oder 87,4 Mio. EUR auf 1,14 Mrd. EUR. Erfreulich entwickelte sich das EBIT. Dieses verdoppelte sich von 21,4 auf 45,2 Mio. EUR, unter anderem deshalb, weil im Vorjahr noch erhebliche Rückstellungen aufgebaut worden waren, die das Ergebnis belastet hatten. Dieser negative Effekt fiel nun weg. Das EBT legte ebenfalls mehr als 100 % zu von 16,7 auf 37,9 Mio. EUR. Nach einem Verlust von 2,03 EUR je Vorzugsaktie im ersten Halbjahr 2018 fiel nun ein Gewinn von 7,77 EUR je Aktie an. Der Turnaround ist folglich geschafft.

Die Gesamtjahresprognose wurde zudem bestätigt:

Jahr 2018 2019
Auftragseingang in Mrd. EUR
2,30 2,35-2,50
Umsatz in Mrd. EUR 2,25 2,30-2,45
EBIT in Mio. EUR
74,7 95,0-115,0

Auf Basis der aktuellen Analystenschätzungen errechnen sich KGVs von 13 und 10 für die KSB-Vorzugsaktie. Die Dividendenrenditen belaufen sich auf 2,8 und 3,7 %.

Jahr 2018 2019e* 2020e*
Umsatz in Mrd. EUR 2,25 2,38 2,46
Ergebnis je Aktie in EUR 6,64 21,37 27,15
KGV 41 13 10
Dividende je Aktie in EUR 3,26 7,76 10,26
Dividendenrendite 1,19 % 2,83 % 3,74 %
*e = erwartet

Fundamental hui, Chart pfui

Doch für Jubelstimmung ist es, was den Aktienkurs betrifft, definitiv noch zu früh. Der langfristige Abwärtstrend ist intakt. Erst Kurse über 350 EUR bei der Vorzugsaktie würden daran etwas ändern. Eventuell ergibt sich die Chance, am Jahrestief bei 252 EUR einen Doppelboden auszubilden. Dieses Niveau könnte man sich folglich für antizyklische Käufe vormerken.

Intraday-Trader können indes darauf spekulieren, dass das Management, wie angekündigt, die PR-Arbeit intensiviert und heute auch noch eine ausführliche Meldung zum veröffentlichten Halbjahresbericht über die diversen Kanäle herausschickt. Das könnte dem Kurs zumindest kurzfristig auf die Sprünge helfen.

KSB-Und-ich-schreib-trotzdem-drüber-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1