Lange hat es gedauert, nun hat die Aktie von KWS Saat doch den Trigger der letzten Analyse bei 77 EUR hinter sich lassen können und damit eine mehrmonatige Range zur Oberseite aufgelöst.

Heute meldete der Saatgutkonzern die Neunmonatszahlen für das Geschäftsjahr 2020/21. Diese fielen solide, aber ohne große Überraschungen, aus. Der Umsatz legte verglichen mit der Vorjahresperiode leicht um 5,8 % auf 1,07 Mrd. EUR zu, das EBIT erhöhte sich um 4,9 % auf 193,4 Mio. EUR. Unterm Strich verdiente KWS Saat 4,13 EUR je Aktie, 0,05 EUR weniger als noch im Vorjahreszeitraum. Einzig eine leichte Prognoseerhöhung lässt aufhorchen. Während der Umsatz auf dem Vorjahresniveau von 1,28 Mrd. EUR verharren soll, dürfte die EBIT-Marge nun im oberen Bereich des Zielkorridors von 11 bis 13 % liegen. Absolut könnte KWS Saat bei einer unterstellten EBIT-Marge von 13 % damit 166 Mio. EUR verdienen. Der Konsens liegt bislang bei 160 Mio. EUR.

Aus charttechnischer Sicht ist der Weg zur Oberseite nun frei, wobei sich Kursziele bei 84 EUR und langfristig 95 EUR nennen lassen. Das Ausbruchsniveau bei 77 EUR ist aber hart umkämpft und dient nun als Support. Ein Rückfall in die Range wäre negativ zu werten und könnte in einem ersten Schritt Abgaben in Richtung des EMA50 bei 74,30 EUR bewirken. Stopps könnten knapp unter das Tief bei 73,90 EUR nachgezogen werden.


FreeTrade-Aktion bei comdirect

Sichern Sie sich jetzt die Chance auf 0 Euro Ordergebühr bei einem unserer angebundenen Broker: Bei comdirect handeln Sie Derivate von Société Générale ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro bis 31.05.2021 ohne Ordergebühr.

Mehr Informationen


Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. EUR 1,28 1,28 1,37
Ergebnis je Aktie in EUR 2,89 3,10 3,79
KGV 27 25 20
Dividende je Aktie in EUR 0,70 0,73 0,79
Dividendenrendite 0,90 % 0,94 % 1,02 %
*e = erwartet
KWS-SAAT-Nun-muss-der-Ausbruch-bestätigt-werden-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
KWS-Saat-Aktie