• LEONI AG - Kürzel: LEO - ISIN: DE0005408884
    Börse: XETRA / Kursstand: 10,710 €

Der langfristige Abwärtstrend mündete im August in einem steilen Abverkauf bis auf ein Mehrjahrestief bei 8,076 EUR. Von dort aus kam es im Anschluss zu einer steilen Kurserholung, welche die Aktie bis auf 13,96 EUR brachte. Seit diesem Hoch läuft eine Konsolidierungsbewegung, welche seitwärts gerichtet ist. Anfang November wurde das Zwischenhoch beinahe wieder erreicht, seitdem geht aber nichts mehr: Die Aktie kippt wieder weit zurück. Im Bereich der Oktober- und Novembertiefs könnten Trader jetzt wieder aktiv werden.

In welche Richtung handeln?

Im Bereich der Oktober- und Novembertiefs könnten sich antizyklische Longchancen anbieten mit engen Absicherungen unterhalb von 10,50 EUR, um auf eine neue Aufwärtswelle in Richtung 14 EUR zu spekulieren. Klettert die Aktie wieder über 11,80 EUR per Tagesschlusskurs, entstehen kleine Kaufsignale mit Anstiegschancen bis 13,90 - 14,00 und 14,90 - 15,00 EUR.

Auf Grund der relativen Schwäche der letzten Wochen erscheinen Shortspekulationen bei einem Durchbruch nach unten hin allerdings die attraktivere Variante. Fallt die Aktie per Stunden- und Tagesschlusskurs unter 10,50 EUR zurück, werden Shortpositionierungen interessant. Ziele für eine Abwärtswelle liegen dann bei 9,30 - 9,40 und 8,00 - 8,10 EUR. Absicherungen wären oberhalb von 11,40 EUR per Tagesschlusskurs möglich.

Auch interessant:

HAPAG-LLOYD - Die Käufer schlagen wieder zu

LEONI-Das-darf-nicht-passieren-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Leoni Chartanalyse