Leoni - WKN: 540888 - ISIN: DE0005408884

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 22,70 Euro

    Rückblick: Die Aktie von Leoni eröffnete heute morgen fester und sprang auf 22,80 Euro. Damit erreichte sie das zuletzt avisierte Ziel bei 22,90 Euro fast exakt. Grund für diesen Kursprung zur Eröffnung dürfte zum einem die völlig intakte Rally der letzten Tage und zum anderen einem positive Nachricht sein (siehe Meldung).

    Nach der steilen Rally der Vortag ist die Aktie nun überkauft. Es besteht also die Gefahr einer Konsolidierung, zumal die Aktie heute ein wichtiges Ziel abarbeitet. Oberhalb von 22,90 Euro ist allerdings auf mittelfristige Sicht eine Menge Platz. Der nächste größere Widerstand ist wohl erst bei 36,15 Euro zu finden.

    Charttechnischer Ausblick: Die Aktie von Leoni dürfte in den nächsten Tagen eher auf Konsolidierungskurs einschwenken. Es ist also mit Gewinnmitnahmen zu rechnen. Dabei könnte der Wert in Richtung 19,03 Euro, also an das letzte Zwischenhoch zurückfallen.

    Sollte der Wert allerdings signifikant über 22,90 Euro ausbrechen, wäre eine Rally in Richtung 36,15 Euro auf Sicht von einigen Monaten möglich. Der überkaufte Zustand würde dann wohl im Rahmen eines Rücksetzers auf 22,90 Euro abgebaut werden.
    Meldung: Leoni hebt Prognose an

    Nürnberg (BoerseGo.de) - Der Kabel- und Bordnetz-Spezialist Leoni hat nach einer kräftigen Geschäftserholung im ersten Halbjahr seine Prognose für das Gesamtjahr deutlich angehoben. Das Unternehmen rechnet nun für 2010 mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von rund 100 Millionen Euro. Bislang hatte Leoni nur ein EBIT von mindestens 50 Millionen Euro prognostiziert. Der Umsatz soll nun um 20 bis 25 Prozet auf 2,6 bis 2,7 Milliarden Euro zulegen. Bisher hatte Leoni nur eine Umsatzsteigerung von etwa 10 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro in Aussicht gestellt.

    Im zweiten Quartal erwirtschaftete Leoni den vorläufigen Angaben zufolge einen Umsatz von rund 748 Millionen Euro und ein EBIT von etwa 34 Millionen Euro. Somit belaufen sich im ersten Halbjahr der Umsatz auf rund 1,4 Milliarden Euro und das EBIT auf etwa 57 Millionen Euro. Wegen der verbesserten gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der konkreten Absatzplanungen für die kommenden Monate rechnet Leoni auch für das zweite Halbjahr mit einem deutlich über den ursprünglichen Erwartungen liegenden Geschäftsverlauf.

    Verantwortlich für die gut gehenden Geschäfte ist laut Unternehmen ein deutlicher Nachfrageanstieg vor allem aus dem Automobilsektor, aber auch aus anderen Branchen wie der Hausgeräteindustrie oder der Schienenverkehrstechnik. Regionale Umsatztreiber sind vor allem Asien und Nordamerika, wo Leonis europäische Kunden stark steigende Absätze verzeichnen. Die endgültigen Zahlen wird Leoni am 10. August 2010 veröffentlichen.

    Kursverlauf vom 01.12.2009 bis 22.07.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting