• Linde PLC - Kürzel: L6N - ISIN: IE00BZ12WP82
    Börse: XETRA / Kursstand: 243,300 €

Bei dem DAX-Konzern Linde handelt es sich um einen Industriegashersteller, welcher in zahlreichen Bereichen aktiv ist: Vom Energiesektor, über die Stahlproduktion sowie der Chemieverarbeitung oder medizinischen Therapien - überall wo Industriegase benötigt werden. Nach den jüngsten Quartalszahlen verzeichnete die Aktie einen erneuten Rallyschub, doch bisher zeigen sich Anleger wenig motiviert, den Kursbereich bei 250 EUR zu überwinden.

Analysten positiv, Chartbild negativ

Bedingt durch die Zahlen Anfang Mai erhöhten die Analysten reihenweise ihre Kursziele. Hier ein Auszug:

DZ Bank erhöht fairen Wert für Linde von €258 auf €293. Kaufen.

JPMorgan erhöht Kursziel für Linde von $296 auf $350. Overweight.

Jefferies erhöht Kursziel für Linde von $320 auf $352. Buy.

Goldman Sachs erhöht Kursziel für Linde von $309 auf $340. Buy.

Quelle: Guidants News

Bullischer geht's wohl kaum. Diesem positiven Aspekt steht jedoch das aktuelle Chartbild gegenüber.

Korrektur wünschenswert

Mehrmals versuchten sich Anleger in den letzten Handelswochen an einem Durchbruch über 250 EUR, jedoch vergebens. Mit den heutigen Abgaben wird eine Topbildung deutlicher, wenn auch das Sell-Signal noch fehlt. Im direkten Fokus steht nun der EMA50 sowie der Horizontalsupport bei 235,25 EUR. Erreicht der Anteilsschein diesen Kursbereich, dürften die Weichen für eine mögliche Korrektur gestellt werden. Bei einem Tagesschlusskurs unter 235,25 EUR würde folgend das Verkaufssignal ausgelöst werden. Bis 220 EUR daraufhin Platz für eine Rücklaufbewegung. Verteidigen die Bullen allerdings diese Unterstützung, könnte auch eine größere Korrektur ausbleiben. Wahrscheinlicher wäre in diesem Fall ein erneuter Anlaufversuch auf 249,80 EUR.

Fazit: Die Aktie von Linde ist zwar technisch noch in einer stabilen Verfassung, allerdings sollten die Topbildungs-Ambitionen nicht unterschätzt werden. Noch ist es hier zu früh den großen Short-Einstieg, doch ein Fall des EMA50 sowie ≈235 EUR würde eine mittelfristige Korrektur wahrscheinlicher werden lassen. Als investierter Anleger wäre es daher ratsam, eine Absicherung auf rund ≈235 EUR anzuheben.

LINDE-Shorties-nehmen-die-Aktie-jetzt-genauer-unter-die-Lupe-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Linde - Aktie

Weitere interessante Artikel:

WALT DISNEY - Chartbild vs. Sommergefühle

LEONI - Jetzt drehen die Bullen völlig durch

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.