Lockheed Martin ist ein US-amerikanischer Rüstungskonzern. Knapp 105.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im abgelaufenen Fiskaljahr 2018 einen Umsatz von 58,8 Mrd. USD. Das Unternehmen selbst hat sich auf die Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Produkten und Services rund um die Rüstungsindustrie spezialisiert. Dazu gehören auch hochentwickelte Technologie-Systeme. Der Hauptauftraggeber ist das US-Verteidigungsministerium und weiterer US-Bundesbehörden.

Heute veröffentlichte der Konzern seine Zahlen zum abgelaufenen ersten Quartal des Fiskaljahres 2019 und konnte damit die Erwartungen pulverisieren. In den ersten drei Monaten erzielte Lockheed ein Gewinn je Aktie von 5,99 USD bei einem Umsatz von 14,3 Mrd. USD. Der Konsens unter den Analysten lag bei einem Gewinn je Aktie von 4,29 USD und einem Umsatz von 12,7 Mrd. USD. Im Jahresvergleich konnte der Umsatz somit um 23 Prozent zulegen. Der Nettogewinn konnte von 1,1 Mrd. USD auf 1,7 Mrd. USD gesteigert werden. Das entspricht einer prozentualen Veränderung von sage und schreibe 54 Prozent!

Beim Anblick dieser Zahlen blieb dem Management in einer logischen Konsequenz nur noch eine Anhebung der Prognose übrig. Bisher ging man für das laufende Fiskaljahr von einem Gewinn in der Spanne von 19,15 bis 19,45 USD je Aktie aus. Nach der Aktualisierung wird nun mit 20,05 bis 20,35 USD je Anteilsschein gerechnet. Und auch der Umsatz wurde angepasst. Sowohl Unter- als auch Oberkante der Range wurden um eine Milliarde angehoben. Die neue Spanne lautet nun 56,75 bis 58,25 Mrd. USD. Der gesamte Bericht kann unter folgendem Link gelesen werden: "Q1-Results".


Auf meinem Guidants-Desktop setze ich konkrete Handelsideen in einem 20.000 EUR Echtgelddepot um!
Folgen Sie mir und traden Sie mit!


Die Aktie ging nach Veröffentlichung durch die Decke. Aktuell beläuft sich das Plus auf über 6 Prozent. Das Chartbild an sich ist ein Leckerbissen. Einige dürften bei der Betrachtung auf die Idee kommen, dass die Zahlen bereits im Chart standen. Andere halten von diesem Rückschluss eher weniger. Was aber unbestritten ist, wer das Ausbruchs-Setup über 312 USD bzw. 314 USD gehandelt hat, der darf sich nun über fette Gewinne freuen. Das charttechnische Kaufsignal kam jedenfalls bereits vor den Geschäftszahlen.

Aufgrund der starken Zahlen könnte es noch ein wenig weitergehen auf der Oberseite. Im Bereich 340 bzw. 345 USD sollte man aber mit einer kleinen Konsolidierung rechnen, die bis max. 328 USD gehen dürfte. Unter dieser Marke würde nämlich ein Rückfall auf das Ausbruchslevel bei 314 USD wahrscheinlich werden. Nach den Gewinnmitnahmen dürfte dann der Bereich um 350 USD anvisiert werden.

LOCKHEED-MARTIN-Aktie-explodiert-nach-Zahlen-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-1
Lockheed Martin-Aktienanalyse