Die Aktie von LPKF Laser markierte am 17. Februar 2020 ein Hoch bei 25,70 EUR. Anschließend korrigierte der Wert volatil in einem aufsteigenden Dreieck. In der vorletzten Woche gelang der Aktie des Herstellers von Maschinen und Lasersystemen zur Mikromaterialbearbeitung der Ausbruch über 25,70 EUR. In dieser Woche notierte sie in der Spitze bereits bei 30,85 EUR. Nach diesem Hoch setzten gestern allerdings Gewinnmitnahmen ein. Die Aktie bildete ein bärischen Engulfing aus. Dieses Signal aus den Candlesticks gilt als Verkaufssignal.

Rücksetzer könnte neue Chancen bieten

Das mittelfristige Chartbild ist nach dem Ausbruch aus dem Dreieck stark bullisch. Ein rechnerisches Ziel liegt bei 64,75 EUR. Im kurzfristigen Bereich dürfte die steile Rally aber erst einmal zu Ende sein. Das gestrige Verkaufssignal könnte einen Pullback an das Dreieck einleiten. Es könnte also in den nächsten Tagen und Wochen zu Abgaben in Richtung 26,00-25,70 EUR kommen. Erst dann bestünde eine gute Chance auf eine stabile Rallyfortsetzung. Sollte der Wert aber stabil unter 25,70 EUR abfallen, dann würde sich das Chartbild deutlich eintrüben.

Zusätzlich lesenswert:

NETFLIX - Geht da noch was?

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt abonnieren!
LPKF-LASER-Rücksetzer-könnte-anlaufen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
LPKF Laser