Die Lufthansa - Aktie stand nach dem Allzeithoch bei 31,26 EUR aus dem Januar 2018 lange Zeit unter massivem Abgabedruck. Im August 2019 markierte sie ein Tief bei 12,58 EUR.

Damit setzte eine Bodenbildung ein, welche der Wert am 11. Oktober erfolgreich abschloss. Aus dieser Bodenformation ergab sich ein Ziel bei ca. 17,60 EUR und damit Widerstandsbereich zwischen 17,62 und 17,80 EUR. Am 07. November 2019 sprang die Aktie nach den Quartalszahlen an diesen Zielbereich.

Exklusive Inhalte. Wertiger Zeitvorteil. Push-Benachrichtigungen. Einen ganzen Tag im Monat alle Premium-Services nutzen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PRO testen!

Seitdem hängt sie am Widerstand bei 17,80 EUR fest. In den letzten Tagen gab es leichte Gewinnmitnahmen. Aber aktuell zieht der Wert wieder etwas an und notiert schon wieder am Widerstand.

WERBUNG

Die Lufthansa soll nach aktuellen Schätzungen in nächsten Jahr 3,39 EUR je Aktie verdienen. Bei einem aktuellen Kurs von 17,81 EUR entspricht das einem KGV von 5,25. Das ist auf den ersten Blick sicherlich billig. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass die Lufthansa in diesem Jahrtausend keine stabile Gewinnentwicklung zeigt. Nach guten Jahren kann es schnell wieder zu schlechten Jahren kommen. So verdiente das Unternehmen in 2007 3,61 EUR je Aktie und musste zwei Jahre später einen kleinen Verlust hinnehmen.

Geht die Rally weiter?

Ein Ausbruch über 17,80 EUR auf Tagesschlusskursbasis wäre ein klares Zeichen für die Fortsetzung der Rally. Diese Rally könnte zu Gewinnen in Richtung 19,75 EUR, also an den Abwärtstrend seit Januar 2018 führen. Die letzten Tage können als bullischen Druckaufbau vor einem Ausbruch gesehen werden.

In diesem Sinne darf die Aktie aber nicht mehr unter 17,35 EUR, also unter das gestrige Tagestief abfallen. Denn dann würde sich ein kleines Verkaufssignal ergeben, das auf eine Abwärtsbewegung in Richtung 15,53 EUR hindeuten würde. Aber auch dann wäre die Rally ab August 2019 intakt. Denn in diesem Bereich würde die Lufthansa-Aktie auf ihren Aufwärtstrend seit August 2019 treffen.

Zusätzlich interessant:

MONDELEZ INTERNATIONAL - Kaufwelle könnte starten

VARTA - Aktienkurs hält sich gut

SLACK - Kurzfristige Trading-Chance?

LUFTHANSA-hängt-fest-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Lufthansa AG