Die Deutsche Lufthansa will am Kapitalmarkt 2,14 Mrd. Euro durch die Ausgabe neuer Aktien einsammeln. Das Geld soll in die Rückzahlung der beiden Stillen Einlagen gesteckt werden, mit denen der deutsche Staat den Konzern in der Corona-Krise im vergangenen Jahr aus der finanziellen Notlage gerettet hat. Mit diesem Schritt kann die Lufthansa den Staat letztlich 18 Monate nach seiner Beteiligung von der Aktionärsliste streichen. Mit der Rückzahlung der Beihilfe befreit sich das Unternehmen auch von den restriktiven Bedingungen, die die EU-Kommission an ihre Genehmigung der Transaktion geknüpft hatte, wie z. B. das Verbot von Dividenden, Bonuszahlungen an das Management und den Erwerb einer Beteiligung von mehr als 10 Prozent an einer konkurrierenden Fluggesellschaft.

Quelle: Godmode-trader.de Newsflash

Die Lufthansa-Aktie befindet sich seit dem Allzeithoch bei 31,26 EUR aus dem Januar 2018 in einer Abwärtsbewegung. Im Rahmen dieser Abwärtsbewegung fiel die Aktie im April 2020 auf ein Tief bei 7,02 EUR. Damit näherte sie sich dem Tief aus dem März 2003 bei 6,29 EUR stark an.

Seit diesem Tief befindet sich der Wert in einem volatilen Bodenbildungsversuch. Im Rahmen dieses Versuch scheiterte der Wert zweimal am Widerstand bei 12,58 EUR. Erst mit einem stabilen Ausbruch darüber wäre der Bodenbildungsversuch erfolgreich abgeschlossen. Ein solcher Ausbruch ist aber aktuell meilenweit weg.

Die erste Reaktion auf die Ankündigung der Kapitalerhöhung fällt moderat aus. Die Aktie gibt zur Eröffnung 1,70 % nach.

Kann man die Aktie wieder einsammeln?

Das Augenmerk dürfte in den nächsten Tagen und Wochen auf dem Unterstützungsbereich zwischen 7,02 und 6,29 EUR liegen. Sollte dieser Bereich halten, kann man die Bewegung seit April 2020 weiterhin als Bodenbildungsversuch ansehen. Daher wäre anschließend ein Anstieg gen 9,00 EUR oder sogar 12,58 EUR möglich. Sollte der Unterstützungsbereich allerdings fallen, dann wäre viel Platz nach unten. Ein rechnerisches Ziel läge dann bei ca. 3,91 EUR.

Zusätzlich lesenswert:

BRENNTAG - Mit Verkaufssignal in den DAX

PAYPAL - Kurzfristig weiter abwärts?

LUFTHANSA-Kapitalerhöhung-angekündigt-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Lufthansa AG
Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2021 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader/Guidants". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung.Hier geht´s zur Umfrage