Das Fazit der jüngsten GodmodePRO-Betrachtung zu Lufthansa aus der vergangenen Handelswoche ("LUFTHANSA - Aktie auf neuem Jahrestief nun interessant?") lautete: "Auffällig im Tageschart bleibt das vergleichsweise sehr hohe Volumen an Abwärtstagen - ein klar bärisches Signal. Trotz des neuen Jahrestiefs ist die Aktie kaum interessant für die Longseite: Lufthansa befindet sich in einem intakten Bärenmarkt, unterbrochen von bärischen Konsolidierungsmustern (siehe Tageschart). Kurzfristig hat die Aktie weiteres Abwärtspotenzial in den Bereich 13,00 EUR."

WERBUNG

Das kurzfristige Abwärtspotenzial wurde mehr als ausgeschöpft, die Kranich-Titel fielen nach der Analyse sogar bis auf 12,60 EUR. Seit dem konnte sich die Aktie stabilisieren und befindet sich aktuell in einer technischen Korrektur der jüngsten Verkaufswelle.

Diese Erholungswelle hat kurzfristig noch Luft in den Bereich 13,80 bis 14,00 EUR. An dieser Marke wäre dann allerdings schon wieder mit Verkaufinteresse zu rechnen. Mittelfristig hat die Aktie weiteres Abwärtspotenzial, es ist aktuell zu früh um von einer möglichen Trendwende gen Norden zu sprechen.

Trading-Signale, Trading-Empfehlungen, Trading-Ideen: Im CFD Index Trader liefert Ihnen Rocco Gräfe alles, was Sie für das aktive DAX-Trading mit CFDs benötigen. Jetzt CFD Index Trader abonnieren

LUFTHANSA-Technische-Erholung-läuft-an-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1

Deutsche Lufthansa-Aktie Chartanalyse (Tageschart)