Die Lufthansa-Aktie markierte im Januar 2018 ein Allzeithoch bei 31,26 EUR. Anschließend geriet die Aktie massiv unter Druck. im April 2020 markierte sie ein Tief bei 7,02 EUR.

Seit diesem Tief versuch sich der Wert an einer Bodenbildung. Diese lässt sich in einem potenziellen Doppelboden eingrenzen. Die Nackenlinie liegt beinahe exakt am Widerstand bei 12,58 EUR. Anfang März attackierte die Aktie diesen Widerstand, scheiterte allerdings daran.

Danach kam es zu einem Rücksetzer in Richtung des gebrochenen Abwärtstrends ab Mai 2019. Knapp über diesem Trend drehte der Wert in der letzten Woche wieder nach oben.

Neuer Anlauf

Die Lufthansa-Aktie könnte zu einer neuen Rally ansetzen und erneut den Widerstandsbereich bei 12,58 EUR testen. Ein größeres Kaufsignal ergäbe sich aber erst mit einem Ausbruch über diesen Widerstandsbereich. Das rechnerische Ziel läge dann bei knapp über 23,00 EUR. Sollte die Aktie allerdings unter das Tief aus der letzten Woche abfallen, könnte es zu einer weiteren Verkaufswelle kommen. Ein Rückfall in Richtung 7,02-6,85 EUR wäre dann möglich.

Zusätzlich lesenswert:

BIONTECH - Explosive Spannung vor den Zahlen

MANZ - Aktie steckt weiter fest

DEUTSCHE BÖRSE - Aktie vor Kaufsignal

Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren
LUFTHANSA-Zwischen-Bodenbildung-und-Absturz-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Lufthansa AG