Lumber Liquidators ist ein US-Einzehändler von Parkettböden. Das Unternehmen hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Die Fundamentals sind, gelinde ausgedrückt, ausbaufähig. Bereits im Jahr 2015, fast genau vor sechs Jahren, berichtete mein Kollege Clemens Schmale über zahlreiche Klagen infolge eines Formaldehyd-Skandals. Soweit ich es recherchieren konnte, wurde das Verfahren im Jahr 2019 durch eine Vergleichszahlung von 36 Mio. USD beigelegt. Das war aber nicht das einzige. 2016 wurde Lumber Liquidators zur Zahlung von 23 Mio. USD verdonnert, da es aus Tierreservaten in Russland illegal Holz geschmuggelt hatte. Als Clemens den Artikel geschrieben hatte, stand die Aktie bei 26 USD. Heute, sechs Jahre später, steht sie bei 22 USD. Von ethischen Aspekten einmal abgesehen, hätte sich ein Kauf ganz nüchtern betrachtet also nicht gelohnt.

Heute meldete das Unternehmen vor Börsenstart die Zahlen zum abgelaufenen ersten Quartal 2021, welche solide ausfielen. Der Umsatz stieg verglichen mit dem Vorjahresquartal um 6 % auf 283,5 Mio. USD. Der Gewinn je Aktie fiel von 0,42 auf 0,36 USD je Aktie. Analysten hatten mit 0,24 USD je Aktie aber noch deutlich weniger erwartet. Der Umsatz lag wiederum unter dem Marktkonsens. Zudem gaben die Verantwortlichen keine Jahresprognose ab. Aktuell geht der Markt für 2021 von einem Gewinn je Aktie von 1,35 USD und Erlösen von 1,2 Mrd. USD aus. Das KGV läge damit bei 16.

Aus charttechnischer Sicht geht es mittelfristig für die Bullen darum, einen möglichen Flächenbrand zu vermeiden. Denn die mehrmonatige Korrektur der Aktie droht sich unter 22 USD deutlich auszuweiten. Ein erstes Ziel liegt bei 19,68 USD, darunter wären 14,44 USD erreichbar. Auf Intraday-Basis ist die Marke von 22 USD aber hart umkämpft. Es lohnt sich, den Wert in den kommenden Tagen genau im Blick zu behalten.

Befreit sich die Aktie und steigt sie in den kommenden Wochen über 27,53 USD an, wäre eine Trendwende im Chart möglich. 31,35 und 34,97 USD lauten in diesem Szenario die nächsten Ziele.


FreeTrade-Aktion bei comdirect

Sichern Sie sich jetzt die Chance auf 0 Euro Ordergebühr bei einem unserer angebundenen Broker: Bei comdirect handeln Sie Derivate von Société Générale ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro bis 31.05.2021 ohne Ordergebühr.

Mehr Informationen


Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 1,10 1,20 1,26
Ergebnis je Aktie in USD 2,10 1,35 1,50
KGV 10 16 15
Dividende je Aktie in USD 0,00 0,00 0,00
Dividendenrendite 0,00 % 0,00 % 0,00 %
*e = erwartet
LUMBER-LIQUIDATORS-Wenig-Holz-vor-der-Hüttn-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Lumber-Liquidators-Aktie