• Hess Corp. - Kürzel: AHC - ISIN: US42809H1077
    Börse: NYSE / Kursstand: 61,305 $

Für Öltrader war in dieser Woche einiges geboten. Nach schwachem Beginn zogen die Preise in den vergangenen Tagen deutlich an, womit auch auf der Wochenebene brauchbare Kerzen entstanden sind. Eine solche findet man auch bei diesem Öltitel vor. Doch es gibt noch mehr interessante Aspekte. Vor allen Dingen die Volumenbetrachtung könnte auf einen Tiefpunkt hindeuten.

Hess wurde 1919 noch unter dem Namen Amerada gegründet. Erst im Jahr 2006 änderte das Unternehmen die Firmierung in Hess. Der Konzern ist weltweit in der Erschließung von Erdölfeldern tätig. Auch transportiert und raffiniert Hess Erdöl. In den USA besaß das Unternehmen rund 1.200 Tankstellen an der Ostküste, verkaufte dieses Geschäftsfeld aber im Jahr 2014 an Marathon Petroleum.

Wenig überraschend spiegelt sich die Kursentwicklung des Ölpreises auch im Chart der Hess-Aktie wider. Der bisherige Jahresverlauf ist geprägt von einem Abverkauf. Dieser führte den Wert zurück an das wichtige Zwischentief im Wochenchart bei 53,58 USD. Unter sehr hohem Volumen ging in den vergangenen zwei Wochen der Abverkauf wie auch die Erholung der letzten Tage einher. Eine ähnliche Situation in der Volumenentwicklung hatten wir zuletzt zur Jahreswende 2018/19. Was danach folgte, sieht man im Chart.

Denkbar wäre nun eine Konsolidierung ausgehend vom EMA50 Woche. Verbleibt diese über dem Wochentief bei 53,94 USD, könnte der Wert in anschließend eine Aufwärtsbewegung in Richtung einer Abwärtstrendlinie bei rund 68 USD starten. Wird auch diese geknackt, wäre ein Test der Hochs um 74,80 USD möglich. Verpufft der Anstieg in dieser Woche dagegen völlig und unterschreitet der Titel das Mehrmonatstief bei 53,58 USD, wäre mit einer Fortsetzung der Korrektur in Richtung 47,84 USD zu rechnen.

Nur für Hartgesottene

Dass dieses vorgestellte Szenario eher in die Kategorie "riskant" einzustufen ist, dürfte angesichts der übergeordnet schwachen Ölpreise klar sein. Mit Blick auf die erreichte Langfristunterstützung, auf das Volumen der letzten Wochen und auf die Umkehr in dieser Woche erscheint ein markanter mittelfristiger Tiefpunkt im Chart nun aber möglich.

Jahr 2019 2020e* 2021e*
Umsatz in Mrd. USD 6,51 6,95 7,37
Ergebnis je Aktie in USD -1,37 -0,22 0,51
KGV - - 120
Dividende je Aktie in USD 1,05 1,00 1,00
Dividendenrendite 1,71 % 1,63 % 1,63 %
*e = erwartet
Lust-auf-einen-Öl-Play-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Hess-Aktie (Wochenchart)