• LVMH S.A. - Kürzel: MOH - ISIN: FR0000121014
    Kursstand: 625,200 € (Paris) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • LVMH S.A. - WKN: 853292 - ISIN: FR0000121014 - Kurs: 625,200 € (Paris)

Trotz Krise, Rezession und grassierender Inflation: Die Geschäfte bei LVMH brummen. Wie die Zahlen zeigen, bleibt Luxus weiterhin attraktiv:

LVMH hat im zweiten Quartal seinen Umsatz organisch um 19 Prozent auf 18,73 Milliarden Euro verbessert und damit die Prognose von 17,36 Milliarden übertroffen. Der operative Gewinn lag mit 10,24 Milliarden Euro ebenfalls über der Schätzung von 9,51 Milliarden.

Quelle: Guidants News

Für investierte Anleger mehr als erfreuliche Entwicklung. Doch wie steht um die Aktie?

Korrekturende gefunden?

Wie ein Blick auf den Wochenchart zeigt, so konnte die LVMH-Aktie in diesem Jahr bisher nicht performen und musste ebenfalls Verluste einstecken. Auf der anderen Seite wurde in den letzten Monaten bei 535 - 544 EUR eine Unterstützung ausgebaut. Diese nutzen Käufer vor allem in den letzten Wochen als Sprungbrett. Gegenwärtig wirkt das Chartbild wieder konstruktiv und auch ein Ende der Korrektur ist in Sicht.

Kampf um die Abwärtstrendlinie - Runde 1

In den letzten Tagen erreicht die Aktie die deckelnde Abwärtstrendlinie der diesjährigen Korrektur. Gelingt es der Aktie nun diese Hürde zu überwinden, möglicherweise im Zuge der positiven Neuigkeiten, wird damit ein Buy-Signal ausgelöst. In der Folge liegen die nächsten Kursiele bei 675,20 EUR sowie bei 738,50 - 758 EUR auf mittel-bis langfristige Sicht.

Fehlt es den Käufern allerdings an der entscheidenden Durchschlagskraft und es kommt zum Abpraller, muss bei Kursen unterhalb des EMA50 ein Ausbruchsszenario fürs Erste zurückgestellt werden. Stattdessen wäre mit Gewinnmitnahmen auf die Unterstützung bei 565,70 EUR zu rechnen.


Fazit: Der Erholungskurs bei der LVMH-Aktie gerät mit der Ankunft an die Abwärtstrendlinie auf den Prüfstand. Mit den starken Zahlen im Rücken liegt der Vorteil jedoch bei den Bullen. Gelingt nun der Sprung, so dürften auch die nächsten Wochen von bullischer Motivation geprägt sein.



Weitere interessante Artikel:

OKTA - Top oder Flop? Die Entscheidung naht!

1&1 - Folgt jetzt direkt der nächste große Kursrutsch?

Der GodmodeNewsletter: Mehr als 41.900 zufriedene Leser – gehören auch Sie dazu! Jetzt kostenlos abonnieren