• LVMH S.A. - Kürzel: MOH - ISIN: FR0000121014
    Börse: XETRA / Kursstand: 344,800 €

Im Langfristdepot von Guidants PROmax , welches von Oliver Baaron und Lisa Giering betreut wird, ist das Wertpapier bereits lange Bestandteil des Depots, sowie wahrscheinlich in vielen weiteren Depots von Anlegern mit einem langfristigen Zeithorizont. Deshalb sollten solche Gelegenheiten die sich hier aktuell bieten, nicht links liegen gelassen werden. Doch wo sind aus technischer Sicht Einstiegskurse zu suchen?

Zwei bedeutende Aufwärtstrendlinien

Grundsätzlich ist aus charttechnischer Sicht noch alles in bester Ordnung, da die Aufwärtsbewegung weiterhin regelkonform verläuft. Nun sind für das Kursgeschehen zwei Aufwärtstrendlinien von Bedeutung: Einmal die flacher verlaufende Trendlinie, welche von höchster Bedeutung ist und daneben die Aufwärtstrendlinie des "beschleunigten" Aufwärtstrendes seit Mitte 2016. Doch neben diesen Linien existieren weitere technische Marken; Supports und Widerstände.

LVMH-Einstiegskurse-voraus-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
LVMH S.A. Monat

Geduld ist eine Tugend..

.. denn momentan befindet sich der Anteilsschein auf Entscheidungsfindung. Auf Wochenbasis wird deutlich, dass die Aktie knapp unter einer ehemaligen Unterstützung notiert und in der Nähe der ersten Aufwärtstrendlinie verläuft. Daher besteht die Chance, dass die Trendlinie unterboten werden könnte. Würde dies geschehen, wäre das ebenso kein Grund zur Panik, da bei ca. 305 EUR ein Support liegt. Selbst nach einem Bruch der Aufwärtstrendlinie könnte diese Unterstützung für neuen Schwung sorgen. Würde allerdings auch dieser Bereich nach unten durchbrochen werden und dabei das 300 EUR-Level fallen, muss anschließend ein Lauf zur langfristigen Aufwärtstrendlinie und der dortig liegenden Unterstützung bei 238,45 EUR eingeplant werden. Würde dieses Level folgend unterschritten werden, könnte sich in der Tat ein Trendwechsel anbahnen.

Doch die Bullen haben es in der Hand, es nicht mal ansatzweise soweit kommen zu lassen. Würden sich bereits direkt in nächster Zeit neue Kurgewinne vollziehen, so könnte mit einer Rückeroberung des Widerstands bei knapp 355 EUR und Überwinden der 360 EUR der ganze Spuk beendet werden und erneut das Allzeithoch bei 439,05 EUR angelaufen werden.

Deshalb sollte alles in allem noch an der Seitenlinie verharrt werden und die Kursbereiche 360 EUR und 300 EUR auf dem Merkzettel notiert werden.

LVMH-Einstiegskurse-voraus-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-2
LVMH-Aktie

Weitere interessante Artikel:

SMA SOLAR - Kampf um den Aufwärtstrend

AAREAL BANK - Ein Konter muss her

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht es zu meinem persönlichen Stream.