• LVMH S.A. - Kürzel: MOH - ISIN: FR0000121014
    Börse: XETRA / Kursstand: 686,000 €

LVMH hat im ersten Halbjahr einen Gewinn aus fortgeführtem Geschäft von 7,63 Milliarden Euro (Prognose 6,62 Mrd) erzielt.

Quelle: Guidants News

Zum Vergleich: Im Vergleich zum Vorjahr fiel der operative Gewinn 5mal so hoch aus. Anzumerken ist hierbei, dass der Jahresvergleich aufgrund des Pandemiejahres hinkt. Allerdings lässt sich auch der Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 sehen: Um 44 % konnte der operative Gewinn gesteigert werden. Am stärksten nachgefragt wurde von Verbrauchern die Kernsparte Mode und Lederwaren. In diesem Segment, zu welchem auch die Marken Dior und Louis Vuitton gehören, wurde ein Umsatzanstieg von 74 % im Vergleich zum Vorjahr erwirtschaftet.

Als Reaktion auf dieses Zahlenwerk zeigen sich Anleger heute in Kauflaune und sorgen für ein Kursplus von über 2 % in der Spitze.

EMA50 stellt erneut sein Können unter Beweis

Wie in der letzten PLUS-Analyse geschildert, standen die französischen Luxus-Aktien vor einer möglichen Korrekturmöglichkeit. Mit Bravur jedoch wird dieser heute endgültig der Rücken gekehrt. Die Horizontalunterstützung bei 639,90 EUR sowie der EMA50 genügten Spekulanten um wieder den Einstieg zu suchen. Durch die heutigen Aufschläge wird nun direkt auf das ATH bei 698,90 EUR marschiert.

Wird diese Hürde erfolgreich geknackt, ergeben sich weitere Projektionsziele auf der Oberseite. Dies liegen bei 729,97 EUR, 777,61 EUR und im Preisbereich bei 854,94 - 869,57 EUR. Allesamt gelten auf der mittel-bis langfristigen Zeitebene. Möchte man hier nun den Einstieg vornehmen, so sollte man dies daher eher als ein Investment verstehen. Eine ideale Absicherung ergibt sich bei ≈640 EUR. Würde dieser erst kürzlich verteidigte Support doch noch gerissen werden, würde es zur bisher ausgeschlagenen Korrektur kommen.

Reihenweise Kursziel-Anhebungen

Durch die Reihe weg kam es heute zu Aktualisierungen bezüglich der Kursziele seitens der Analystenhäuser.

UBS erhöht Kursziel für LVMH von €748 auf €795. Buy.

RBC erhöht Kursziel für LVMH von €700 auf €780. Outperform.

Goldman Sachs erhöht Kursziel für LVMH von €740 auf €775. Buy.

Deutsche Bank erhöht Kursziel für LVMH von €555 auf €600. Hold.

SocGen erhöht Kursziel für LVMH von €690 auf €814. Buy.

DZ Bank erhöht fairen Wert für LVMH von €610 auf €668. Hold.

Quelle: Guidants News

Analysten zeigen sich vor allem durch die optimistischen Ausblicke bezüglich der Margen und der Artragskraft weiterhin bullisch gestimmt.

Fazit: Der Titel der Analyse vom 09.07. - "Diese Aktie ist einfach nicht kleinzukriegen" passt weiterhin. Die Luxus-Aktie begeistert Anleger weiter und weiter. Bei einem mittel-bis langfristigen Einstieg gilt derzeit eine Absicherung bei 639,90 EUR als sinnvoll, investierte Anleger können ihren Stop-Loss auf dieses Level anheben. Erst darunter würden die Bären wieder aktiver werden. Doch halt, welche Bären?

LVMH-Nach-diesen-Zahlen-sind-Anleger-wieder-hochmotiviert-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
LVMH - Aktie

Weitere interessante Artikel:

3M - Gute Zahlen zur rechten Zeit

HEWLETT PACKARD ENTERPRISE - Eine Tech-Aktie mit Bullenzukunft?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.