• LVMH S.A. - Kürzel: MOH - ISIN: FR0000121014
    Börse: XETRA / Kursstand: 360,450 €

LVMH hat im ersten Quartal einen Umsatz von 10,6 MRD. EUR erzielt, was einem organischen Minus von 17 Prozent entspricht. Das Unternehmen will weiter Kosten einsparen und die Dividende kürzen.

Quelle: Guidants News

Die Aktie des französischen Luxuskonzerns LVMH markierte am 17. Januar 2020 das aktuelle Allzeithoch bei 439,05 EUR. Anschließend bildete der Wert eine kleine SKS-Topformation aus. Am 24. Februar durchschlug die Aktie mit einem Abwärtsgap die Nackenlinie, was zu einem Abverkauf auf 278,70 EUR und damit zu einem Test der Unterstützung bei 278,90 EUR führte.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 12 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt abonnieren!

Seitdem erholt sich die Aktie. Dabei kam es bisher zu einem Hoch bei 363,70 EUR. An dieses Hoch springt die Aktie trotz der schlechten Meldung. Sie reist dabei ein Aufwärtsgap zwischen 348,20 EUR und 357,35 EUR.

Worauf sollte man jetzt achten?

Gelingt ein Ausbruch über 363,70 EUR, dann könnte die Aktie noch in Richtung 389,00-392,65 EUR ansteigen. Dort könnte die Erholung allerdings zu Ende gehen. Ein Rückfall unter das bisherige Wochentief bei 337,95 EUR könnte allerdings eine Verkaufswelle in Richtung 313,70 oder sogar 278,90 EUR auslösen.

Zusätzlich lesenswert:

Gilead Sciences - Steigt jetzt die große Party?

S&P 500 - Der Bullenritt geht weiter

AIRBUS - Aktie vor möglichem Turnaround?

LVMH-Umsatz-bricht-ein-Dividende-wird-gekürzt-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
LVMH SA