MAN - WKN: 593700 - ISIN: DE0005937007

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 57,34 Euro

    Rückblick: Seit 2003 begleitet der 13er Monatsdurchschnitt (braun) das Trendgeschehen in der MAN Aktie äußerst gut, wobei die Regel lautet, dass Kurse oberhalb dessen bullisch, darunter bärisch zu werten sind. So war dieser Durchschnitt auch im Rahmen von gegen den Trend gerichteten Korrekturen immer wieder Ausgangspunkt neuer Trendbewegungen und auch im Bullenmarkt seit 2008 und dem jüngsten Richtungswechsel erwies sich diese Durchschnittslinie als äußerst hilfreich.

    So kam es im Juli diesen Jahres erstmals zu einem Unterschreiten dieser mitlaufenden Trendlinie und damit zu einem klaren Achtungszeichen seitens der Bären. Als dieses Verkaufssignal dann im August noch durch weiter fallende Notierungen bestätigt wurde, kannte die Aktie kein Halten mehr und brach bis auf ein aktuelles Tief bei 55,01 Euro ein. Damit wurden innerhalb sehr kurzer Zeit 61% der vorangegangenen Bullenmarktes korrigiert und damit eine potentielle Unterstützungszone erreicht.

    Charttechnischer Ausblick: Der Chart in MAN spricht derzeit eine klare Sprache, zumindest von der trendtechnischen Seite. Kurzfristig könnte der Abverkauf in der Aktie zwar etwas an Fahrt verlieren, aber selbst Kursgewinne bis hin zu 65,00 Euro wären langfristig zunächst nur als Erholung im Bärenmarkt zu werten. Dabei ließe das Kursverhalten der letzten 10 Jahre sogar noch weitere Abgaben bis auf 41,16 – ca. 35,00 Euro zu.

    Aufgrund des massiven Einbruchs im August liegen wirklich markante Triggermarken für einen neuerlichen Wechsel in einen langfristigen Bullenmarkt weit vom aktuellen Kursgeschehen entfernt. Die als federführend ausgemachte 13er Durchschnittslinie liegt derzeit erst bei 83,77 Euro, dürfte sich in den kommenden Monaten aber dem Kurs deutlicher annähern.

    Kursverlauf vom 01.12.2000 bis 07.09.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Monat)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert