Manz Automation - WKN: A0JQ5U - ISIN: DE000A0JQ5U3

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 49,00 Euro

    Rückblick: Mit Blick auf die Entwicklung in den vergangenen Monaten dominieren derzeit die Verkäufer das Kursgeschehen in der Manz Aktie. Dabei hat diese seit dem Hoch bei 71,66 Euro in der Spitze mehr als 40% an Kurswert verloren und lief in den Bereich des 61iger Retracements des vorangegangenen Bullenmarktes hinein.

    Hier konnte die Talfahrt zunächst etwas abgebremst werden und die Kurse gingen oberhalb von 42,85 Euro in eine relativ volatile Schiebezone über. Dabei nähert sich der Kurs nun dem alten Bewegungshoch bei 50,25 Euro, dessen Überschreiten ein Doppeltief vollenden würde. Mit Kursen um 53,00 Euro aber sehen sich potentielle Käufer dann bereits der nächsten starken Widerstandsmarke gegenüber.

    Charttechnischer Ausblick: Das Kursgeschehen in der Manz Aktie ist in den vergangenen Tagen relativ volatil geworden und die Käufer haben sich die Chance auf eine kleine Bodenbildung erarbeitet. Eine Bestätigung dessen findet jedoch erst oberhalb von 53,05 Euro statt. Erst wenn dieser Widerstandsbereich nachhaltig überschritten werden kann, ist der Abwärtstrend beendet und weitere Kursgewinne bis auf 62,55 Euro könnten folgen.

    So lange besteht das Risiko, dass die aktuelle Bewegung nur als Konsolidierung im mittelfristigen Abwärtstrend zu werten ist. Vor diesem Hintergrund wären dementsprechend zunächst weitere Verkäufe bis auf 42,85 Euro einzuplanen.

    Kursverlauf vom 11.11.2009 bis 09.07.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting