• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.346,41 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 25.964,82 $
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 2.901,52 Pkt
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 7.654,55 Pkt
  • EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,15960 $

Wichtige Nachrichten

Gestern verkündete Argentiniens Präsident Mauricio Macri, dass man sich gezwungen sieht eine Exportsteuer zu erheben. Nachdem der argentinische Peso seit Jahresbeginn seinen Wert gegenüber dem USD mehr als halbiert hat, kommt den Exporteuren eine wichtige Aufgabe zu um das hohe Haushaltsdefizit zu decken.

Wichtige Wirtschaftstermine am heutigen Tag:

  • USA - ISM Einkaufsmanagerindex (EMI) Verarbeitendes Gewerbe: Erwartet wird ein Wert von 57,6 nach zuvor 58,1 im Juli.

DAX

Wie zu befürchten war, zeigte sich der DAX am Montag nahezu bewegungslos. Zwar konnte auf der wichtigen Unterstützung um 12.340 Punkten eine Reversal-Kerze etabliert werden, wie aussagekräftig diese ohne den gestrigen US-Handel ist muss sich zeigen. Die Entscheidung, welche Richtung der Kurs einschlagen wird, dürfte also heute fallen. Unterhalb der 12.340er-Marke muss man Abgaben bis 12.160 Punkten einkalkulieren. Dieses bearishe Szenario gilt es zu priorisieren. Gelingt es den Bullen hingegen die Unterstützung zu halten, dann könnte eine Erholung bis 12.460 Punkte folgen.

Das könnte Sie auch interessieren: "Market Chartcheck: Bearishe Vorboten am Labor Day"

Market-Chartcheck-Neutrale-US-Indizes-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-1
DAX

Auf meinem Guidants-Desktop setze ich konkrete Handelsideen in einem 20.000 EUR Echtgelddepot um!
Folgen Sie mir und traden Sie mit!


US-Indizes

Aufgrund des US-Feiertags fand gestern kein Handel statt. Es wird am heutigen Tag also spannend zu sehen, wie die Marktteilnehmer den drohenden Abbruch der Verhandlungen um eine Neufassung des nordamerikanischen Freihandelsabkommens (NAFTA) aufnehmen. Während die USA und Mexiko eine vorläufige Einigung erzielen konnten, wurde sich mit Kanada auf keinen Konsens geeinigt. US-Präsident Trump drohte am Wochenende mit dem Abbruch der Verhandlungen und stellte sogar das NAFTA infrage.

Im DOW Jones könnte es mit dem Bruch der 26.000er-Marke zu weiteren Abgaben kommen. Ziele auf der Unterseite liegen zunächst bei 25.800 Punkten, darunter würden 25.692 Punkte und 25.600 Punkte folgen. Allerdings zeigen sich sowohl S&P 500 und Nasdaq 100 in luftiger Höhe sehr stabil. Beide Indizes könnten daher ihre Allzeithochs anlaufen bzw. eine marginale Steigerung dieser ist denkbar.

Hinsichtlich der Indikatorenlage hätten die US-Indizes, insbesondere die beiden letztgenannten, eine zumindest leichte Korrektur nötig. Zum aktuellen Zeitpunkt sieht es aber nicht so aus, als würde sie am heutigen Handelstag eintreten.

Market-Chartcheck-Neutrale-US-Indizes-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-2
Dow Jones Industrial Average
Market-Chartcheck-Neutrale-US-Indizes-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-3
S&P 500
Market-Chartcheck-Neutrale-US-Indizes-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-4
Nasdaq-100

EUR/USD

Die Bullen im EUR/USD mussten mit dem Fall unter den EMA 50 daily und der Unterstützung bei 1,161x USD einen herben Schlag hinnehmen. Sollte es den Käufern nicht gelingen diese Marken zurück zu erobern, dann droht der Rückfall auf 1,151x USD. Hier liegt das 50 % Fibo-Retracement der jüngsten Aufwärtsbewegung von 1,1300 USD.

Market-Chartcheck-Neutrale-US-Indizes-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-5
EUR/USD