Marriott International ist ein weltweit führender Hotelbetreiber. Die Aktie befindet sich über einem Jahr in einer Korrekturbewegung.

Kurzer Blick auf die Fundamentaldaten:

Seit 1999 (solange reichen die verfügbaren Daten zurück) gab es nur ein Verlustjahr, nämlich im Jahr 2009. Vor allem in den letzten Jahren zog der Gewinn je Aktie deutlich an. Für 2019 wird aktuell ein Gewinn je Aktie in Höhe von 6,23 USD geschätzt. 2020 soll dieser sogar auf 7,15 USD ansteigen.

MARRIOTT-INTERNATIONAL-Am-Abwärtstrend-angekommen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1

Bei einem Schlusskurs vom Freitag bei 124,43 USD ergibt sich für 2019 ein KGV von 19,97 und für 2020 eine von 17,40. Das historische KGV schwankt relativ stark. Im Tief lag es bei 18,50, im Hoch bei 52,10. Somit sind KGVs von 19,97 und 17,40 eher auf der billigen Seite.

Von 1999 bis 2008 zog die Dividende Jahr für Jahr an. 2009 gab es einen Einbruch. Seitdem steigt die Dividende wieder Jahr für Jahr an. 2019 soll sie auf 1,71 USD und 2020 sogar auf 1,78 USD ansteigen.

Wie sehen Analysten die Aktie?

Aktuell liegen 23 Einschätzungen vor. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 133,00 USD und damit 6,89 % über dem aktuellen Kurs.

10 Einschätzungen fallen positiv auf (9mal Kaufen, 1mal Übergewichten). 13 Analysten/innen sehen die Aktie neutral. Eine negative Bewertung liegt nicht vor.

Wie lässt sich das Chartbild interpretieren?

Die Aktie befindet sich bereits seit 1993 nach einem Tief bei 3,79 USD in einer Rally. In mehreren großen Kaufwellen kletterte die Aktie bis Januar 2018 auf das aktuelle Allzeithoch bei 149,21 USD. Seit diesem Hoch korrigiert der Wert. Dabei fiel er im Dezember 2018 auf ein Tief bei 100,62 USD zurück. Damit notierte Marriott zwar kurzzeitig unter dem Aufwärtstrend seit März 2009, behauptete sich aber über dem 50 % Retracement der Aufwärtsbewegung ab Januar 2016 bzw. über dem EMA 200 auf Wochenbasis. In den letzten Wochen zog die Aktie wieder deutlich und kletterte an den Abwärtstrend seit Januar 2018. In der letzten Woche prallte der Wert leicht daran ab. Dieser Trend liegt aktuell bei 128,50 USD.

Gelingt Marriott International ein Ausbruch über den Abwärtstrend seit Januar 2018, dann ergäbe sich ein klares Signal zur Fortsetzung der Aufwärtsbewegung seit Dezember 2018. Kursgewinne bis 149,12 USD und vielleicht sogar 170 USD wären möglich. Solange dieser Trend aber noch intakt ist, kann die Erholung der letzten Wochen jederzeit enden. In diesem Fall müsste mit einem Rückfall in Richtung 102,82 bis 101,23 USD gerechnet werden.

MARRIOTT-INTERNATIONAL-Am-Abwärtstrend-angekommen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2
Marriott International - Aktie

Fazit: Wichtige Hürde voraus

Fundamental macht die Aktie anhand der aktuellen Schätzungen einen guten Eindruck. Das Geschäft scheint gut zu laufen. Die Zahlen deuten dies zumindest an. Im Vergleich zu den Jahren zuvor ist Marriott International mit einer 2020er KGV von 17,50 auch attraktiv bewertet. Ein KGV von 17,50 mag sich zwar eher hoch anhören, aber in den letzten 20 Jahren waren die Anleger immer bereit höhere KGVs zu bezahlen.

Trotz dieser eher attraktiven Bewertung steht ein charttechnisches Kaufsignal noch aus. Dies würde erst mit dem Ausbruch über den Abwärtstrend seit Januar 2018 erfolgen. Solange dieser Ausbruch noch fehlt, besteht die Gefahr eines Rückfalls in den Bereich um das Dezembertief.