WERBUNG

McCormick & Company, Inc. (McCormick) ist weltweit einer der größten Anbieter von Gewürzen, Gewürzmischungen und Aromastoffen. Zu den Abnehmern zählt die komplette Nahrungsmittelindustrie, angefangen bei Supermärkten über Restaurants bis hin zu Nahrungsmittel- oder Getränkeherstellern. Die Aktie ist im S&P 500 gelistet. Die Aktie ist kein Highflyer, der sich innerhalb weniger Wochen mal verdoppeln oder gar verdreifachen kann. Dafür zeigt die Aktie über viele Jahre eine sehr konstante Entwicklung.

Kurzer Blick auf die Fundamentaldaten:

McCormick verdient seit vielen Jahren Geld. Dabei zeigt sich auch eine konstante Aufwärtsentwicklung. In 2018 gab es einmal einen Ausreißer nach oben. Nach aktuellen Schätzungen soll das Unternehmen im laufenden Jahr 5,35 USD verdienen. In 2020 soll der Gewinn auf 5,62 USD ansteigen. Bei einem aktuellen Kurs von 166,20 USD ergibt das ein 2019 KGV von 31,06 und ein 2020er KGV von 29,57.

Der Umsatz soll in 2019 bei 5,38 Mrd. USD liegen und in 2020 bei 5,52 Mrd. USD. Auch beim Umsatz zeigt sich in den letzten 20 Jahren eine konstante Aufwärtsentwicklung.

Den letzten Dividendenrückgang gab in 2002. Seit 2003 steigt die Dividende Jahr für Jahr an. In 2019 soll sie bei 2,26 USD liegen und in 2020 auf 2,44 USD ansteigen.

Wie sehen Analysten die Aktie?

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen 8 Einschätzungen vor. Das Bild ist dabei sehr gemischt. Denn eine positive Einschätzung steht eine negative gegenüber. Die meisten Häuser sehen die Aktie neutral. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 157,50 USD und damit 4,68 % unter dem gestrigen Schlusskurs.

Wie lässt sich das Chartbild interpretieren?

Im August 1990 markierte die McCormick-Aktie ein Tief bei 4,50 USD. Dieses Tief war Ausgangspunkt einer langfristigen Rally, die auch heute noch intakt ist. Im August 2019 markierte der Wert sein aktuelles Allzeithoch bei 171,00 USD.

Seit diesem Hoch konsolidiert die Aktie in einem kleinen symmetrischen Dreieck, möglicherweise handelt es sich dabei sogar um einen Wimpel. Die Oberkante dieser Formation liegt in der laufenden Woche bei ca. 167,13 USD. Die Aktie notierte schon über dieser oberen Begrenzung, konnte sich aber nicht darüber halten. Die untere Begrenzung liegt bei 158,66 USD.

Wie könnte sich die Aktie in den nächsten Wochen entwickeln?

Gelingt ein Ausbruch auf Wochenschlusskursbasis über 158,66 USD, dann könnte noch eine weitere steile Rallystufe zünden. Ein Anstieg in Richtung 190 USD wäre möglich. Sollte es sich bei der Konsolidierung der letzten Wochen um einen Wimpel handeln, wäre sogar eine Rally in Richtung 221 USD möglich.

Ein Rückfall unter 158,66 USD würde allerdings die Konsolidierung der letzten Wochen zu einer Topformation machen. In diesem Fall wäre mit Abgaben in Richtung 140 USD und sogar 125 USD zu rechnen.

Fazit: Charttechnisch interessant, fundamental teuer.

McCormick zeigt seit Jahren eine fundamental sehr gute Entwicklung. Aber diese Entwicklung ist nicht so überragend, dass KGV von 30 oder noch höher dauerhaft gerechtfertigt wären. Dafür wächst das Unternehmen zu langsam. Also ist die Aktie jetzt bereits teuer.

Aus charttechnischer Sicht gibt es aber die berechtigte Hoffnung auf eine Fortsetzung der Rally der letzten Monate. Wenn man diese mögliche Rally mitspielen will, sollte man sich des Risikos auf jeden Fall bewusst sein und jederzeit bereit sein, evtl. Gewinne mitzunehmen. Den eine gute Investition ist die Aktie auf dem aktuellen Kursniveau eher nicht. Nach einer Korrektur auf ca. 125 USD sähe das allerdings schon wieder ganz anders aus.

MCCORMICK-Ausbruch-deutet-sich-an-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
McCormick & Co. - Aktie