Wer dieser Aktie aus unserem Guidants PROmax Investmentdepot in den vergangenen Wochen die Treue gehalten hat, wird seit Anfang Oktober mit einem Anstieg von über 20 % belohnt. Und nicht genug damit: Im gestrigen Handel sprang der Wert auch über sein Rekordhoch an und könnte damit in den kommenden Wochen und Monaten ganz neue Kursregionen erklimmen.

CANCOM on Fire

Nach dem steilen Anstieg von Oktober 2020 bis Februar wurde die Cancom-Aktie im Rahmen einer breiten Konsolidierung kräftig durchgeschüttelt und zweimal in Richtung 46,00 EUR abverkauft. Diese Phase könnte jetzt auch im großen Bild beendet werden, denn der Wert stieg gestern über das Rekordhoch bei 59,05 EUR und erreichte heute ein neues Allzeithoch bei 60,10 EUR.

Wird diese Marke überwunden, könnte der Höhenflug der Aktie bis 61,00 EUR führen. Darüber wäre der Weg an die bekannte 61,8 %-Projektion der langfristigen Rally von 2008 bis 2018 bei 64,95 EUR geebnet. Eine Zwischenstation liegt noch bei 63,80 EUR. Oberhalb von 64,95 EUR sind sogar schon Zugewinne bis 67,50 EUR möglich.

Warum ist 60,20 EUR eine wichtige Entscheidungsmarke?

Ein Problem ergibt sich aber noch aus der volatilen Korrekturphase:

Der Anstieg von 46,33 bis 57,66 EUR im Frühsommer hat aktuell die gleiche Länge, wie die Rally seit Anfang Oktober (vgl. die blauen Markierungen im Chart). D.h. falls beide Strecken zum gleichen Aufwärtstrend gehören sollten (und die erste Strecke somit nicht Teil der Seitwärtskorrektur war), könnte der Anstieg jetzt theoretisch mindestens eine Pause einlegen oder sogar beendet werden, weil sein Aufwärtspotenzial mit einem zweiten, gleichlangen Anstieg erreicht wurde. Im Umkehrschluss wäre ein Anstieg über das heutige Hoch entsprechend stark bullisch zu werten, da dieses Szenario damit hinfällig wäre.

Unterhalb von 57,66 EUR wäre in diesem Fall mit einer Korrektur bis 55,28 EUR zu rechnen. Hier dürfte aber schon der nächste Aufwärtsimpuls zum Rekordhoch führen. Sollte der Wert dagegen darunter einbrechen, muss der Support bei 53,42 EUR halten, um einen Rückfall auf das Oktobertief zu verhindern.

Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bullische Szenario bietet sich z.B. die ISIN DE000TT9D812 an mit einem moderaten Hebel von 6,10, KO-Schwelle 51,69 EUR, Basis 49,23 EUR, Laufzeit Open End, Emittent HSBC.

Eine spekulativere Variante wäre die ISIN DE000TT9KE16 mit einem relativ hohen Hebel von 16,13, KO-Schwelle 57,98, Basis 55,22 EUR, Laufzeit Open End, Emittent HSBC.

CANCOM Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere kostenlose Analysen zu Aktien, Indizes und den Edelmetallen.

Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit exklusiven Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser Investmentdepot betreut. Wir freuen uns auf Sie!


Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der BörseGo AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.