• MDAX - Kürzel: MDAX - ISIN: DE0008467416
    Börse: XETRA / Kursstand: 22.269,13 Pkt

Ausgehend von der Supportzone bei 17.434 Punkten, dem Tief des Jahres 2016, entwickelte sich beim MDAX zuletzt eine dynamische Erholung, die den Wert auch wieder über das Tief des Jahres 2019 bei 21.160 Punkten antrieb. Im großen Bild wurde mit diesem Anstieg der bärische Pullback an die langfristige, ins Jahr 2011 zurückreichende Aufwärtstrendlinie vollzogen und das Szenario der letzten GodmodePRO-Analyse abgearbeitet.

MDAX - Kurzfristige Trendwende möglich

Knapp unter der Trendlinie bildete der Index in den letzten Tagen ein ansteigendes Dreieck aus, das prinzipiell für steigende Kurse sprechen würde. Allerdings droht der Index aktuell aus der Formation nach unten auszubrechen und damit ein kurzfristiges Top bzw. eine kleine Trendwende zu vollziehen.

Drei Musterdepots, 13 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

Abgaben unter 22.000 Punkte würden jetzt also den Rückfall aus dem Dreieck bestätigen und zu einem Pullback an das Zwischenhoch bei 21.426 Punkten führen. Dort könnte der Index im Rahmen eines weiteren Erholungsmoves in Richtung 22.000 und später 22.639 Punkte steigen. Dieses 61,8 %-Projektionslevel der ersten Erholungsbewegung von Ende März limitiert aktuell die Chancen der Bullen auf der Oberseite. Ein Bruch der Marke würde dagegen direkt die Ziele bei 23.181 Punkten (76,4 %-Projektion) und den Widerstandsbereich um 23.500 Punkte aktivieren.

Setzt der MDAX dagegen den übergeordnet intakten Abwärtstrend mit einem Bruch der 21.426 Punkte-Marke fort, wären unterhalb von 21.160 Punkten weitere Abgaben bis 20.345 Punkte wahrscheinlich.

Punktgenaue Trading-Fahrpläne für DAX und Co. – gibts im Trading-Service Elliott Wellen DAX Trader von André Tiedje. Jetzt abonnieren!
MDAX-An-der-Abrisskante-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
MDAX

Weitere aktuelle Analysen zu deutschen Nebenwerten:

PUMA - Aktie hat den Rückwärtsgang eingelegt!

AIRBUS - Zweite Chance für die Käufer?

SARTORIUS - Da ist noch Platz nach oben