• MDAX - Kürzel: MDAX - ISIN: DE0008467416
    Börse: XETRA / Kursstand: 25.849,46 Pkt

Nicht nur unsere Standardwerte kamen in den vergangenen Handelstagen leicht unter Druck. Auch bei den Nebenwerten zeigt sich seit letzter Woche gewisses Verkaufsinteresse und allein heute gibt der MDax über 2 % nach. Damit setzt dieser seine Korrektur der letzten Tage weiter fort und steuert nun auf den ersten Unterstützungsbereich zu.

Verluste sind verkraftbar!

Obwohl der MDax seit seinem Hoch bei 27.242 Punkten bereits ca. 6 % verloren hat, ist technisch gesehen nichts passiert. Die Bullen haben im Vorfeld der aktuellen Korrektur so viel Druck gemacht, dass solche Verluste nicht sonderlich ins Gewicht fallen. Dazu muss man sich nur die letzte Kaufwelle seit Mitte Mai anschauen. Diese startete bei 23.000 Punkten und brachte Kursgewinne von fast 20 % mit sich, ohne dass es auch nur ansatzweise zu einer mehrtägigen Korrektur gekommen ist.

Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren

Genau diese Konstellation scheint sich nun zu rächen, denn damit trifft die aktuelle Abwärtsbewegung erst relativ spät auf potentielle Unterstützungen und diese sind, wie der Liquiditätsbereich um 25.400 Punkte auch noch relativ klein. Grob bleibt jedoch festzuhalten, dass wir ab dem Preisbereich bis hin zu ca. 24.450 Punkten eine ganze Reihe von Unterstützungen haben, die dem Index Halt geben sollten. Ein neuer Angriff der Bullen wäre von hier aus zu erwarten. Im besten Fall setzt sich der Aufwärtstrend mit neuen Hochs jenseits von 27.300 Punkten fort. Dabei lockt natürlich auch ein neues Jahreshoch bei 30.000 Punkten.

Mit anhaltenden Problemen wäre zu rechnen, sollte es im MDax zu einer vollständigen Topbildung kommen. Diese ist momentan nicht zu erkennen und wenn, dann wäre die aktuelle Korrektur lediglich das erste Standbein einer solchen. Vor diesem Hintergrund sollte ein solches Szenario zwar im Hinterkopf bleiben, müsste sich aber erst weiter ausbilden, um an Relevanz zu gewinnen.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

MDAX-Gewinnmitnahmen-belasten-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
MDAX Index