MDAX - WKN: 846741 - ISIN: DE0008467416

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 8.148,37 Punkte

Rückblick: Der MDax generierte mit dem Bruch einer steilen Aufwärtstrendlinie Ende Juli ein Verkaufssignal, in dessen Folge ein enormer Kursrutsch einsetzte. Dieser machte auch vor den wichtigen Unterstützungen bei 10.076 und 9.500 Punkten nicht Halt. Damit wurde der MDax innerhalb weniger Tage in einen Bärenmarkt gedrückt, denn zeitgleich mit dem Bruch der 9.500 Punkte-Marke wurde auch der langfristige Aufwärtstrend durchbrochen.

Im Rahmen einer hochvolatilen abwärtsgerichteten Bewegung fiel der Index im Anschluß in der Spitze unter die Unterstützung bei 8.000 Punkten zurück. Zuletzt scheiterte ein Erholungsversuch der Bullen an der ehemaligen Unterstützung bei 8.684 Punkten.

Charttechnischer Ausblick: Der MDax kommt direkt zur Eröffnung erneut stark unter Druck und dürfte nun die 8.000 Punkte-Marke anlaufen. Kann diese nicht zu einer Bodenbildung genutzt werden, würde dies für die direkte Fortsetzung des Bärenmarktes sprechen. In diesem Fall sind weitere Abgaben bis 7.680 Punkte zu erwarten. Kann der Index auch an dieser Stelle keinen Boden ausbilden, droht ein langfristiger Rückfall auf 6.000 Punkte.

Ein Abprallen an 8.000 Punkten nach oben könnte dagegen eine Erholung bis 8.320 - 8.350 Punkte auslösen. Oberhalb dieser Region sind weitere Zugewinne bis 8.684 Punkte denkbar. Doch erst ein Bruch dieses Widerstands könnte eine spürbare Erholung in Richtung 9.000, ggf. 9.250 Punkte auslösen.

Kursverlauf vom 04.10.2010 bis 03.10.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert