Karstadt Quelle WKN: 627500 ISIN: DE0006275001

    Intradaykurs: 10,56 Euro

    Aktueller Tageschart (log) seit 06.07.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

    Kurz-Kommentierung: Der Bruch der tieferen Abwärtstrendvariante seit September 2003 führte nicht zu der erwarteten dynamischen Aufwärtsbewegung. Die Aktie lief weiter seitwärts bis an den absoluten Abwärtstrend seit September 2003 als neuen mittelfristigen BUY Trigger, wo sie dann nochmals deutlich abverkauft wurde. Heute startet nun die Gegenbewegung, welche der Auftakt zur Ausbruchsbewegung sein könnte. Ein mittelfristiges Kaufsignal wird dann mit einem Wochenschluss über 11,00 Euro generiert. Die nächsten Ziele wären dann der Horizontalwiderstand bei 12,26 Euro und das 38,2 % Fibonacci Retracement der Abwärtsbewegung seit September 2003 bei 13,95 Euro. Mittelfristiges Ziel wäre der Widerstandsbereich bei 17,29 - 18,81 Euro und darüber 26,56 - 27,37 Euro. Alternativ dehnt sich die Korrektur weiter aus bis 10,09 oder 9,90 Euro. Erst darunter wird das mittelfristig bullische Szenario vorübergehend neutralisiert und beim Bruch des Aufwärtstrend seit Februar 2005 bei 9,39 Euro negiert. Mittelfristige Abgaben zum AllTimeLow bei 6,13 Euro wären dann die Folge.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


    direkt am BUY Trigger

    18.11.2005 - 09:19

    Karstadt Quelle WKN: 627500 ISIN: DE0006275001

    Intradaykurs: 10,87 Euro

    Aktueller Wochenchart (log) seit 20.12.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

    Diagnose: Die KARSTADT Aktie markierte im das AllTimeHigh bei 51,13 Euro im Juni 1998 und lief zunächst seitwärts, bevor im Juni 2002 eine Abwärtsbewegung einsetzte. Im Dezember 2004 markierte die Aktie schließlich das AllTimeLow bei 6,13 Euro und startete eine Erholung. Dabei wurde im Juni dieses Jahres der Horizontalwiderstand bei 9,90 Euro überwunden, woraufhin eine mehrmonatige Seitwärtsbewegung einsetzte. Mitte Oktober erreichte die Aktie dabei den Abwärtstrend seit September 2003 und prallte zunächst nach unten ab. Ende Oktober fiel die Aktie nochmals kurzzeitig unter 9,90 Euro zurück und lockte die Bären in eine Falle. Idealtypisch für einen Fehlausbruch ("False Break") sprang die Aktie nämlich in der Folgewoche sehr deutlich nach oben und steht aktuell wieder am Abwärtstrend seit September 2003.

    Prognose: Gelingt der sich andeutende Bruch des Abwärtstrend bei aktuell 10,96 Euro auf Wochenschlussbasis, wir ein mittelfristiges Kaufsignal generiert. Erste Etappenziele wären der Horizontalwiderstand bei 12,26 Euro und das 38,2 % Fibonacci Retracement der Abwärtsbewegung seit September 2003 bei 13,95 Euro. Mittelfristiges Ziel wäre der Widerstandsbereich bei 17,29 - 18,81 Euro und darüber 26,56 - 27,37 Euro. Nach unten hin darf die Aktie nun nicht mehr unter 9,90 Euro zurück fallen, um den bullischen Ansatz nicht zu gefährden und mittelfristige Abgaben zum AllTimeLow bei 6,13 Euro zu vermeiden.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken