Premiere WKN: PREM11 ISIN: DE000PREM111

    Intradaykurs: 14,59 Euro

    Aktueller Tageschart (log) seit 09.03.2005 ( 1 Kerze = 1 Tag)

    Diagnose: Die PREMIERE Aktie markierte am 12.04 ihr AllTimeHigh bei 33,35 Euro und ging dann in einer Abwärtsbewegung über. Ab 02.09 begann die Aktie mit einer Bodenbildung in Form einer inversen SKS. Zwar vollendete die Aktie dies Bodenbildung auch zunächst erfolgreich, aber am Widerstand bei 26,31 Euro bildete die Aktie ein Inselgap und damit einer obere Umkehrformation, welche die Aktie wieder unter die Nackenlinie der SKS drückte. Im gestrigen Handel scheiterte die Aktie mit einem Versuch noch einmal über die Nackenlinie nach oben auszubrechen. Im heutigen Handel crahst die Aktie nach Vergabe der Bundesliga Fußballrechte. Sie durchbricht die untere Begrenzung der Abwärtsbewegung und unterschreitet mit dem Tagestief bei 12,55 Euro auch das Ziel aus dem Durchbruch durch diese untere Begrenzung. Für die nächsten Tage und Wochen ist nun mit hoher Volatilität in der Aktie zu rechnen. Eine Gegenbewegung auf die heutigen Verluste ist bereits im Gange. Allerdings ist es wohl nun ratsam, sich die Bewegungen der Aktie in den nächsten Wochen erst einmal von der Seitenlinie anzuschauen.

    Meldung: Premiere verliert Bundesliga-Rechte - Kurseinbruch

    Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat ihre Entscheidung über die Vergabe der TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga bekannt gegeben. Danach hat die ARD erneut den Zuschlag für die Free-TV-Rechte erhalten. Die Pay-TV-Rechte gingen an ein Konsortium um Kabel Deutschland. Der Bezahlsender Premiere, der bisher die Samstagsspiele live übertragan hat, ging leer aus. Die Internetrechte für die Bundesliga gingen an die Telekom.

    Die Aktien von Premiere befinden seit der Bekanntgabe der Entscheidung im freien Fall. Zur Stunde verliert der Titel 45,65 % auf 12,80 Euro.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken