Premiere WKN: PREM11 ISIN: DE000PREM111

    Intradaykurs: 8,04 Euro

    Aktueller Tageschart (log) seit 05.12.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

    Rückblick: Die PREMIERE Aktie rutschte zum Ende der letzten Woche auch unter die Unterkante des Abwärtstrends zurück und markierte ein neues AllTimeLow bei 7,36 Euro, springt in dieser Woche aber wieder deutlich darüber zurück. Dieser Fehlausbruch nach unten ist zunächst als bullisches Signal zu verstehen, welches aber lediglich die Abschwächung des Abwärtstrends anzeigt. Ob hier nun ein neuer Aufwärtstrend startet oder lediglich eine Seitwärtskorrektur entwickelt, bleibt zunächst abzuwarten.

    Charttechnischer Ausblick: Das Mindestziel der gestarteten Aufwärtsbewegung liegt jetzt bei 8,49 Euro. Darüber wird ein kurzfristiges Kaufsignal mit Ziel bei 9,90 Euro generiert. Bullisch wird es aber erst wieder bei einem Anstieg über 11,75 Euro. Fällt sie jetzt auf Tagesschlussbasis wieder unter 7,74 Euro zurück, ist ein erneuter Test des Tiefs bei 7,36 Euro, welches im Zuge einer Bodenbildung auch nochmal leicht unterboten werden kann. Tendenziell ist die Wahrscheinlichkeit einer Aufwärtskorrektur jetzt deutlich erhöht, wobei das Chartbild nach wie vor auf allen Zeitebenen bärisch zu werten ist und somit weitere Rückschläge nicht auszuschließen sind.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


    MDAX: PREMIERE erreicht Ziel

    21.06.2006 16:19

    Premiere WKN: PREM11 ISIN: DE000PREM111

    Intradaykurs: 8,05 Euro

    Aktueller Tageschart (log) seit 30.01.2006 (1 Kerze = 1 Tag)

    Kurz-Kommentierung: Die PREMIERE Aktie durchbrach am 01.06.2006 eine fallende Unsterstützungslinie und ging danach in eine steile Abwärtsbewegung über. Das Ziel dieser Bewegung lag bei 8,00 Euro. Mit einem Tagestief bei 8,02 Euro erreicht die Aktie nun dieses Ziel. Die Aktie ist wieder einmal stark überverkauft aus indikatorentechnischer Sicht. Allerdings zeigen sich keine Anzeichen für eine Bodenbildung. Daher ist trotz Erreichens des Ziel eine Investition in die Aktie nicht anzuraten. Eine abgeschlossene Bodenbildung sollte davor auf jeden Fall abgewartet werden. Die Gewinne aus evtl. vorhandenen Shortpositionen sollten nun aber zumindest teilrealisiert werden.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


    MDAX: PREMIERE crahst

    21.12.2005 15:05

    Premiere WKN: PREM11 ISIN: DE000PREM111

    Intradaykurs: 14,59 Euro

    Aktueller Tageschart (log) seit 09.03.2005 ( 1 Kerze = 1 Tag)

    Diagnose: Die PREMIERE Aktie markierte am 12.04 ihr AllTimeHigh bei 33,35 Euro und ging dann in einer Abwärtsbewegung über. Ab 02.09 begann die Aktie mit einer Bodenbildung in Form einer inversen SKS. Zwar vollendete die Aktie dies Bodenbildung auch zunächst erfolgreich, aber am Widerstand bei 26,31 Euro bildete die Aktie ein Inselgap und damit einer obere Umkehrformation, welche die Aktie wieder unter die Nackenlinie der SKS drückte. Im gestrigen Handel scheiterte die Aktie mit einem Versuch noch einmal über die Nackenlinie nach oben auszubrechen. Im heutigen Handel crahst die Aktie nach Vergabe der Bundesliga Fußballrechte. Sie durchbricht die untere Begrenzung der Abwärtsbewegung und unterschreitet mit dem Tagestief bei 12,55 Euro auch das Ziel aus dem Durchbruch durch diese untere Begrenzung. Für die nächsten Tage und Wochen ist nun mit hoher Volatilität in der Aktie zu rechnen. Eine Gegenbewegung auf die heutigen Verluste ist bereits im Gange. Allerdings ist es wohl nun ratsam, sich die Bewegungen der Aktie in den nächsten Wochen erst einmal von der Seitenlinie anzuschauen.

    Meldung: Premiere verliert Bundesliga-Rechte - Kurseinbruch

    Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat ihre Entscheidung über die Vergabe der TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga bekannt gegeben. Danach hat die ARD erneut den Zuschlag für die Free-TV-Rechte erhalten. Die Pay-TV-Rechte gingen an ein Konsortium um Kabel Deutschland. Der Bezahlsender Premiere, der bisher die Samstagsspiele live übertragan hat, ging leer aus. Die Internetrechte für die Bundesliga gingen an die Telekom.

    Die Aktien von Premiere befinden seit der Bekanntgabe der Entscheidung im freien Fall. Zur Stunde verliert der Titel 45,65 % auf 12,80 Euro.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken