So kann es auch gehen: Während sich viele Aktien gerade im zweiten oder dritten Teil einer übergeordneten Erholung befinden, konnte diese Aktie die Verluste des Corona-Crashs zwar innerhalb kürzester Zeit wieder wettmachen, beendete die enorme Aufwärtsbewegung allerdings schon Anfang Juni mit einem Doppeltop. Seither ging der Wert in einen Abwärtstrend über, der nach einem frischen Verkaufssignal in der laufenden Woche erheblich an Abwärtsdynamik gewinnt.

Siemens Healthineers - Sogar das Ende der großen Erholung ist möglich

In der Analyse "Der Kampf gegen die Schwerkraft" hatte ich schon auf die Probleme und das bärische Gesamtbild bei Siemens Healthineers hingewiesen und dennoch das damalige Erholungspotenzial unterschätzt. Denn nach dem missglückten Ausbruch über 45,20 EUR war der Wert ab Juni bis 41,61 EUR gefallen, in der anschließenden Erholung allerdings wesentlich weiter gestiegen als die anvisierten 44,50 EUR.

Dennoch konnte auch der Angriff auf die Hürde bei 45,20 EUR nicht viel gegen den übergeordneten Abwärtstrend aussetzen und der Wert fiel von dort ab Ende Juni wie ein Stein gen 41,61 EUR-Marke, die ebenso unterschritten wurde, wie zuletzt auch die wichtige Unterstützung bei 38,90 EUR.

Damit ist die Aktie von Siemens Healthineers auch unter die Unterseite eines Abwärtstrendkanals eingebrochen und dürfte unterhalb von 37,88 EUR weiter bis 36,50 EUR und darunter an die 35,64 EUR-Marke fallen. Auf Höhe des 61,8 %-Retracements der gesamten Aufwärtstrendphase seit März könnte eine deutliche Erholung starten. Wird dieser Unterstützungsbereich dagegen ebenfalls unterschritten, läge das nächste Ziel schon bei 32,50 EUR. Damit wäre auch die Erholung seit März im übergeordneten Bild endgültig beendet.

Die Abwärtsspirale wäre dagegen bei einer Rückeroberung der 40,00 EUR-Marke kurzfristig abgebremst. Von einem Ende des Abverkaufs der letzten Wochen kann aber erst bei einem nachhaltigen Ausbruch über 41,61 EUR ausgegangen werden.


Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Neu: Als neues Mitglied von Guidants PROmax versorge ich Sie mit Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!


MDAX-Schwergewicht-geht-in-die-Knie-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Siemens Healthineers AG Chartanalyse (Tageschart)