Medarex ( MEDX/ ISIN: US5839161016 ) : 9,33 $ (+0,97%)

    Aktueller Wochenchart (log) seit Juli 2003 ( 1 Kerze = 1 Woche)

    Rückblick: Die MEDAREX Aktie konnte unsere bullischen Erwartungen nicht erfüllen. Zwar kletterte sie im Februar bis fast an das Mehrjahreshoch bei 16,07 $, kippte dann aber unerwartet stark zurück und rutschte unter die GDL und die 10,50 $ Marke zurück. Damit wurde das Kaufsignal neutralisiert, das mittelfristige Chartbild ist nun wieder neutral mit leicht bärischem Beigeschmack. Aktuell stabilisiert sich die Aktie am Aufwärtstrend seit April 2005.

    Charttechnischer Ausblick: Die hier gestartete Aufwärtsbewegung kann prinzipiell noch bis an den massiven Widerstandsbereich aus GDL und Horizontalwiderstand bei 10,91 - 10,96 $ fortgesetzt werden. Erst ein Anstieg über diesen Bereich hellt das mittelfristige Chartbild wieder deutlich auf und reaktiviert das Kaufsignal mit Zielen bei 12,70, 16,07, 25,05 und 32,20 $. Im Bereich der Kreuzunterstützung bei 8,23 - 8,33 $ bietet sich nochmals eine antizyklische Longchance. Ein Rückfall unter 8,23 $ auf Tages- und Wochenschlussbasis hingegen generiert ein mittelfristiges Verkaufsignal mit Zielen bei 5,35 und 4,48 $.

    Chart erstellt mit Qcharts


    MEDAREX in dynamischer Trendbewegung

    09.02.2006 19:08

    Medarex ( MEDX/ ISIN: US5839161016 ) : 13,73 $ (+5,64%)

    Aktueller Wochenlinienchart (log) seit November 2001 zur Darstellung des übergeordneten Kursverlaufs

    Aktueller Wochenkerzenchart (log) seit November 2001 ( 1 Kerze = 1 Woche)

    Diagnose: Die MEDAREX Aktie vollzog Ende der 90er Jahre eine extreme Rallye bis auf 103,00 $ im Februar 2000 und klappte anschließend bis auf 2,55 $ im Oktober 2002 ein. Seit dem steigt die Aktie an, wobei sich die Aufwärtsbewegung seit Oktober 2005 nochmals beschleunigt. Im Dezember brach die Aktie dann über die obere Pullbacklinie bei 12,30 $ aus und markierte im Januar ein Zwischenhoch bei 16,07 $. Seit dem korrigiert die Aktie, wobei gestern die Pullbacklinie wieder erreicht wurde. Einem starken Intraday Reversal folgt heute die Fortsetzung der kurzfristigen Rallye, so daß eine äußerst bullische Wochenkerze mit einem langen unteren Schatten enstehen wird.

    Prognose: Prinzipiell kann die Aktie nach erfolgreichem Rücksetzer an die Pullbacklinie jetzt wieder steigen. Ein Anstieg über das Januarhoch bei 16,07 $ sollte zu einer weiteren Beschleunigung der Aufwärtsbewegung führen. Die Horizontalwiderstände bei 25,05 und 32,25 $ wären die nächsten mittelfristigen Zwischenziele. Alternativ korrigiert die Aktie in den kommenden Monaten weiter seitwärts oder abwärtsgerichtet bis 11,55 oder 10,50 $. Ein Rückfall unter 10,50 $ neutralisiert das mittelfristig bullische Chartbild vorübergehend. Abgaben bis 7,23 und 6,23 $ werden dann wahrscheinlich.

    Chart erstellt mit Qcharts